Lokales

Wieder Betrug durch "Stromablesetrick"

LEINFELDEN Erneut trieb ein Unbekannter am vergangenen Samstag sein Unwesen mit dem "Stromablesetrick" auf den Fildern. Am Nachmittag suchte er eine 81-Jährige in Echterdingen in der Tübinger Straße auf. Er stellte sich als Mitarbeiter eines Stromversorgers vor und wollte auf Grund von EDV-Problemen bei seiner Firma die letzte Stromabrechnung kontrollieren. Anschließend verlangte er von der Frau eine Nachzahlung von 320 Euro. Die 81-Jährige händigte dem Unbekannten daraufhin eine Anzahlung in Höhe von 100 Euro aus.

Anzeige

Die Polizeidirektion Esslingen bittet um Vorsicht, wenn Personen erscheinen, die sich als Mitarbeiter von Elektrizitäts-, Gas- oder Wasserwerken vorstellen und Nachtragsforde-rungen in bar stellen. Man sollte sich von diesen Personen Dienst- oder Firmenausweise zeigen lassen und diese sollten sorgfältig geprüft werden. Im Zweifel kann man bei der Firma oder der Behörde des Unbekannten anrufen. Im Zweifelsfall sollte umgehend die Polizei verständigt werden.

lp