Lokales

Wieder Einbrecher unterwegs

Zahlreiche Einbrüche gab es im Kreisgebiet in den vergangenen Tagen. Ein Einbrecherduo trieb sein Unwesen in Wendlingen und Beuren. In einigen Fällen wurden die Männer auf frischer Tat ertappt, konnten aber entkommen.

KREIS ESSLINGEN Die unbekannten Männer brachen die Terrassentür eines Einfamilienhauses in Wendlingen in der Bodelshofer Straße auf. Anschließend durchsuchten sie mehrere Zimmer. Ob Gegenstände entwendet wurden, muss noch ermittelt werden. An der Tür entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Anzeige

Ebenfalls in der Bodelshofer Straße drangen die Täter in der Zeit zwischen 18 und 19 Uhr in ein Reihenhaus ein. Dabei brachen sie wiederum die Terrassentür auf, um sich Zutritt zu verschaffen. Sie durchsuchten Schränke und Schubladen und wurden dabei von einem heimkehrenden Bewohner überrascht. Daraufhin flüchtete das Duo. Obwohl sofort eine polizeiliche Fahndung nach den Einbrechern eingeleitet wurde, entkamen diese unerkannt. Ob Gegenstände entwendet wurden, muss ebenfalls noch ermittelt werden. Der beim Einbruch entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.

In der Nacht wurde ein 51-Jähriger in Beuren in der Balzholzer Straße von Geräuschen geweckt. Als er nach dem Rechten sah, erkannte er zwei Männer, die gerade im Begriff waren, über ein aufgebrochenes Fenster in das Haus zu steigen. Als der Mann um Hilfe rief, ergriffen die Unbekannten sofort die Flucht in Richtung Goethestraße. Der Beurener verständigte sofort die Polizei, doch auch in diesem Fall gelang den Einbrechern die Flucht. Am Fenster entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro.

Ein Einbrecher war auch am Mittwoch in Kappishäusern unterwegs. Vermutlich kurz vor 18 Uhr hebelte er in der Gartenstraße ein Fenster zu einem Wohnhaus auf. Im Inneren durchsuchte der Unbekannte sämtliche Räume und entwendete eine Armbanduhr. Gegen 18.05 Uhr begab er sich zum Nachbarhaus, wo der Einbrecher versuchte, ein Fenster aufzuhebeln. Dabei wurde er vom Hausbesitzer gestört und flüchtete.

Ein Unbekannter suchte ebenfalls am Mittwoch in der Zeit zwischen 14.20 und 21.30 Uhr ein Wohnhaus im Sulzweg in Aich heim. Der Einbrecher hebelte ein Kellerfenster auf und gelangte so in das Gebäude. Er durchsuchte in dem Haus mehrere Schränke und Schubladen und entwendete Bargeld und eine Goldmünze im Gesamtwert von mehreren hundert Euro.

Um sich vor Einbrechern zu schützen, rät die Polizei: Bei jeder Polizeidienststelle erhalten Interessierte wertvolle Tipps und Broschüren, die Hinweise zu Sicherheitseinrichtungen und Verhaltensmaßregeln zur Vermeidung von Wohnungseinbrüchen enthalten. Welche technischen Sicherungen für das jeweilige Haus oder die Wohnung sinnvoll sind, erfahren die Ratsuchenden kostenlos, produktneutral und unverbindlich von den Fachberatern der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle der Polizeidirektion Esslingen, Telefon 07 11/39 90-135 oder -136.

Die Beamten der Polizeidirektion Esslingen sind aber auch auf die Hilfe von aufmerksamen Bürgern angewiesen. Bei verdächtigen Wahrnehmungen sollte man sofort die nächste Polizeidienststelle verständigen.

lp