Lokales

WiederaufnahmeFritz Ruoff in New York

NÜRTINGEN Die Fritz-und-Hildegard-Ruoff-Stiftung schließt das Jahr "Memoriam Fritz Ruoff (1906 1986)" mit einem ungewöhnlichen Experiment ab: mit der Wiederaufnahme einer Ausstellung von Fritz Ruoff aus dem Jahr 1971. Die Ausstellung wird am Sonntag, 5. November, um 11 Uhr in den Räumen der Ruoff-Stiftung in der Schellingstraße 12 in Nürtingen eröffnet. Michael Maile, Kurator der Fritz-und-Hildegard-Ruoff-Stiftung wird in die Arbeiten einführen.

Anzeige

Das Goethe-Institut in New York zeigte 1971 zahlreiche Werke von Fritz Ruoff aus den späten 60er-Jahren. Mit "Erinnerungen an eine Ausstellung" präsentiert die Ruoff-Stiftung diese Werke noch einmal in der damaligen Zusammenstellung. Ergänzt wird die Ausstellung mit zeithistorischen Dokumenten, die einen Einblick in die Entstehungsbedingungen geben.

Zusätzlich zu den Öffnungszeiten dieser Ausstellung wird am Donnerstag, 16. November, um 18 Uhr mit Hildegard Ruoff und am Sonntag, 3. Dezember, um 11 Uhr mit Michael Maile eine Führung durch die Ausstellung geboten. Die Ausstellung in den Räumen der Ruoff-Stiftung, Schellingstraße 12, ist bis Donnerstag, 28. Dezember, sonntags von 14 bis 18 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

pm