Lokales

Wilde Kerle und Pippi

Die Jahresfeier des TSV Schopfloch war wieder ein gelungenes und harmonisches Fest mit einem tollen Programm. Pünktlich zur Saaleröffnung fanden sich die Gäste in der schön geschmückten Gemeindehalle ein.

LENNINGEN Der Erste Vorsitzende eröffnete formell die Jahresfeier mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr und zog Bilanz über das Erreichte und die positive Entwicklung bei den Vereinsaktivitäten. Als erwähnenswert galten hier die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen des Lenninger Tals und die Gründung des TSV-Jugendteams, das in Eigenregie Veranstaltungen für TSV-Kinder organisiert. Deshalb war es auch eine Selbstverständlichkeit, dass das Jugendteam an diesem Abend durch das Programm führte.

Anzeige

Die erste Darbietung hatten die TSV-Kleinkinder, die unter Leitung des Jugendteams einen lustigen Tanz vorführten. Eine Aufforderung aus dem Publikum zur Zugabe wurde von den Kids spontan und in Eigeninitiative sehr zur Erheiterung des Publikums umgesetzt. Im Anschluss folgten die Fußball-Bambinis, die mit ihren Fahrrädern zur Musik von Steppenwolfs "Born to be wild" in die Halle brausten und mit ihrer Tanzeinlage ihr Image als "Wilde Kerle" pflegten. Danach kamen die Kinder der Abteilung Ski unter der Regie von Martina und Sabine Klamt auf die Bühne. Mit ihren originellen Kostümen und dem Lied von Pippi Langstrumpf sorgten sie für eine super Stimmung.

Nach dieser Aufführung folgten die Ehrungen für besonderes Vereinsengagement und für langjährige Vereinszugehörigkeit. Die Ehrungen für besonderes Vereinsengagement erhielten Stefan Herber für seinen unermüdlichen Einsatz in der Küche und Gisela Schmid für ihre zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Kassiererin. Die Ehrungen für 25 Jahre Vereinzugehörigkeit erhielten 13 Mitglieder und die für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Günter Schempp, Walter Allgaier, Wolfgang Mall und Horst Allgaier. Die meisten von ihnen waren anwesend und nahmen ihre Auszeichnungen mit Stolz entgegen.

Danach gab die Jugendgruppe eine Kostprobe ihres Könnens. Mit weißen Handschuhen und weißen Schuhen unter Schwarzlicht zeigten sie eine effektvolle und anspruchsvolle Darbietung, die durch reichlichen Applaus quittiert wurde. Danach präsentierte die Abteilung Aerobic einen fetzigen Tanz, der mit aktuellem Discosound für eine gute Stimmung sorgte.

Nun war die Zeit für die Theatergruppe gekommen. Mit ihrem Stück "Hugo, du Sau" begeisterten sie das Publikum. Als letzter Programmpunkt zur Unterhaltung wurde nun die AH aktiv. Verkleidet als "Zillertaler Schürzenjäger" machten die "Alten Herren" noch mal so richtig Stimmung in der Halle, bevor die Tombola und die musikalische Unterhaltung den Verlauf bestimmten.

ab