Lokales

Wintersport am Silvesterwochenende

Trotz des vorhergesagten Tauwetters an Silvester und Neujahr wird sich an den Schneeverhältnissen im Bergland nicht viel ändern. Das jedenfalls sagte die Meteorologin des Deutschen Wetter- dienstes in Stuttgart gestern gegenüber unserer Zeitung.

RICHARD UMSTADT

Anzeige

LENNINGEN Von Westen her wird uns heute ein Niederschlagsgebiet überqueren, wobei der Schnee in tiefen Lagen (Rheintal) rasch in Regen übergehen wird. Zuvor werden aber noch einige Zentimeter Neuschnee fallen, vor allem im Bergland muss auch mit Schneeverwehungen durch einen stark auffrischenden Südwestwind gerechnet werden. Auf geräumten Flächen besteht vorübergehend Glatteisgefahr, so die Vorhersage. Die Temperatur erreicht 0 Grad auf der Schwäbischen Alb und etwa 7 Grad im Rheintal.

In der Neujahrsnacht fällt zeitweise weiterer Regen. Die Schneefallgrenze sinkt auf 600 bis 400 Meter und die Temperatur geht auf 4 bis -1 Grad zurück. Am Neujahrstag und auch am Montag fällt oberhalb von 400 bis 600 Meter etwas Schnee. Die Quecksilbersäule wird dann auf der Alb 0 Grad anzeigen und bis zu 5 Grad im Rheintal.

Für den Wintersport bedeutet dieses leichte Tauwetter zwischen den Jahren keinen Einbruch, wenn die Wettervorhersage zutrifft. Die Liftbesitzer jedenfalls sind guter Dinge und wollen die Lifte auch heute und morgen laufen lassen, zumal die Schneehöhen auf der Albhochfläche zwischen 35 und 40 Zentimeter betragen. Die Pisten sind bestens präpariert und die Loipen gespurt.

Die Meldungen im Einzelnen:Skilift Randecker Maar: Lift an Silvester und Neujahr jeweils von 9 bis 16 Uhr in Betrieb.Skizentrum Pfulb: Lifte laufen von 10 bis 17 Uhr (Silvester) und von 10 bis 22 Uhr mit Flutlicht (Neujahr).Skilifte Donnstetten: in Betrieb am Silvesterwochenende jeweils von 9 bis 22 Uhr mit Flutlicht.Skizentrum Westerheim: Haldenlifte jeweils ab 9 Uhr in Betrieb.Skilifte Salzwinkel: in Betrieb von 9 bis 16 Uhr (Silvester) und von 9 bis 22 Uhr mit Flutlicht (Neujahr).Skilifte Bläsiberg: von 9 bis 16.30 Uhr (Silvester) und von 13 bis 16.30 Uhr (Neujahr).