Lokales

Wintersport in den Ferien

Skiliftbetreiber gehen auch weiterhin von guten Schneeverhältnissen aus

Noch verabschiedet sich der Winter nicht. Im Gegenteil: Schneemassen locken weiterhin Sportbegeisterte auf Pisten, Loipen und Wanderwege.

Anzeige

Maximilian Bartelt

Kreis Esslingen. Der Schneefall, der in den vergangenen Tagen Autofahrern das Leben erschwerte, sorgt momentan auf der Alb für optimale Pistenverhältnisse. Die Liftbetreiber planen, die Skilifte über die gesamten Faschingsferien hinweg geöffnet zu lassen und somit begeisterten Wintersportlern Tür und Tor offen zu halten. Der Skibetrieb in der Pfulb etwa meldet Rekordschneehöhen von bis zu 40 Zentimetern, was perfekte Bedingungen für jede Art des Wintersports darstellt.

Aber nicht nur Rodler, Ski– oder Snowboardfahrer kommen auf ihre Kosten. Auch Langläufer werden nicht außen vorgelassen, die Loipen im Kreis sind zu großen Teilen geöffnet. Da die Wetterfrösche auf der Schwäbischen Alb für das Wochenende weitere Schneefälle erwarten, ist das Loipenspurgerät täglich im Einsatz. Es wird allerdings an die Langläufer appelliert, nicht querfeldein, sondern möglichst nur in den Loipen zu fahren.

Auch für Fußgänger ist gesorgt: Die meisten Waldwege sind geräumt und verlocken zu schönen Spaziergängen durch die winterliche Pracht. Somit dürfte sich manch einer im Stau die Frage stellen, ob er sich zu Anfang der Faschingsferien wirklich über überfüllte Autobahnen quälen will, nur um ein weit entferntes Skigebiet anzusteuern. Schließlich liegt die weiße Pracht momentan auch vor der eigenen Haustür.

Wirft man nun noch einen Blick auf die Bauernregeln, so sagt folgende Weisheit für den heutigen Tag: „Der Sankt Felix zeiget an, was 40 Tag‘ wir für Wetter han.“ Das momentane Schneeglück wird sich wohl längerfristig nur auf der Alb halten, ansonsten gehört der Schirm ins Gepäck.