Lokales

„Wir freuen uns richtig“

Der „Wetterfrosch“ prognostiziert: „Das große Tauwetter ist nicht in Sicht“

„Wir freuen uns richtig!“,

jubelt Hannelore Mall in den Telefonhörer während sie im Lifthäusle am Mönchsberg Aufsicht schiebt. Seit 40 Jahren ist sie am Skilift Ochsenwang im Einsatz, und noch nie passten Schneefall und Weihnachtsferien so gut zusammen wie heuer.

Irene Strifler

Kreis Esslingen. Hannelore Mall hat zwar keine Zeit, selbst die Bretter anzuschnallen und die Pistengaudi zu genießen. Doch das mache ihr nichts aus, versichert sie glaubhaft. Sie freut sich, dass vor allem der Nachwuchs am Skilift Ochsenwang bei gut 40 Zentimeter dicker Schneedecke ganz und gar auf seine Kosten kommt.

Mit dem weihnachtlichen Schneesegen hat das Christkind Skifans und Liftbetreibern einen sehnlichen Wunsch erfüllt. „Normalerweise kommt der Schnee immer erst im Januar“, weiß Hannelore Mall aus langjähriger Erfahrung. In der vergangenen Saison setzten sich die Liftbügel am Mönchsberg sogar erst am 7. Januar zum ersten Mal in Bewegung.

Hannelore Mall kann sich auch an ein Jahr erinnern, in dem die Bügel ganz ruhten. Das war 1987.

Kummer mit der Schneeauflage gewohnt ist man am Bläsiberg bei Wiesensteig. Dort ist der Hang so steil, dass der Bläsiberg als eine Art alpiner Geheimtip auf der Alb gilt. Bis Skifahren in Wiesensteig möglich ist, muss es daher ordentlich schneien. Derzeit ist natürlich auch dort uneingeschränktes Skivergnügen garantiert – abgesehen von der Tatsache, dass man sich erst geduldig durch Warteschlangen arbeiten muss, bis man endlich am Bügel nach oben geschleppt wird.

Derzeit tummeln sich Tag für Tag von Donnstetten bis Zainingen Tausende auf den Pisten der Schwäbischen Alb. „Sehr gut besucht“ ist beispielsweise auch die Pfulb bei Schopfloch, wie Liftbetreiberin Doris Weber erzählt. Fast jeder, der den Parkplatz in der Haarnadelkurve ansteuert, hat Abfahrtsski dabei. Die Snowboarder machen nur eine Minderheit aus. „Viele junge Leute probieren‘s mal aus, kehren dann aber nach ein paar Jahren zu den Skiern zurück“, hat die Fachfrau an der Pfulb beobachtet. Wanderer und Rodler waren in den vergangenen Tagen ebenfalls weniger zahlreich auf der Alb. „Zum Schlittenfahren und Spazierengehen hat‘s momentan auch im Tal genug Schnee“, hat Doris Weber eine einleuchtende Erklärung parat. Langläufer kommen auf den bestens gespurten Loipen in der verschneiten Landschaft auf ihre Kosten.

Sport an der frischen Luft macht hungrig, und Skifahrer lieben‘s deftig: „Gulaschsuppe“ nennt Doris Weber spontan als Spitzenreiter unter den in der Pfulbhütte georderten Gerichten. „Spaghetti mit Tomatensauce“ gehen derzeit bei Margarete Bek im Restaurant an den Westerheimer Haldenliften häufig über die Theke. „Zu uns kommen sehr viele Kinder, die gerade dabei sind, das Skifahren zu lernen“, lautet ihre Begründung. Sie bevölkern von früh bis spät die vier Schlepplifte. Was Margarete Bek und die anderen Liftbetreiber der Alb sehr freut, ist die Tatsache, dass die Pisten zwar schneebedeckt sind, die Straßen jedoch frei. Dass dies so bleibt, sagt Wetterdiensttechniker Martin Melber von der Wetterwarte Stötten voraus: „Das große Tauwetter ist nicht in Sicht“, meint er und prognostiziert ruhiges Winterwetter, ganz so, wie es zur Jahreszeit passt. A

uf den Höhen der Alb ist weiterhin mit Dauerfrost im Bereich um drei Grad minus zu rechnen, im Tal kann das Thermometer die Null-Grad-Grenze tagsüber auch mal überspringen. Einziger Wehrmutstropfen: Wer die Sonne garantiert sehen will, muss höher hinaus. In den Hochlagen des Schwarzwaldes und in den Alpen strahlt sie vom blauem Himmel und macht das Wintermärchen komplett. Für die Alb verspricht der „Wetterfrosch“ dagegen eher Nebel oder Hochnebel. Das gilt auch für die Silvesternacht.

Die Lifte auf der Alb laufen derzeit ausnahmslos. An Silvester machen einzelne allerdings um 15 Uhr Schluss, an Neujahr geht es mancherorts erst um 13 Uhr los. Nähere Auskünfte gibt es unter:

www.skilift-ochsenwang.de

www.skilift-donnstetten.de

www.skizentrum-pfulb.de

www.skilift-wiesensteig.de

www.salzwinkel.de

www.skilift-halde.de

Anzeige