Lokales

Wir stehen nach wie vorhinter Rainer Haden ...

Wir stehen nach wie vorhinter Rainer Haden

Anzeige

Zum Urteil des Sportgerichts Neckar/Fils zu den Vorfällen während der Kreisliga B-Partie TG Kirchheim TASV Kirchheim am 6. November (2:4), Teckbote vom 9. Februar ("Urteil sorgt für Ärger bei Schiedsrichter Rainer Haden").

In dem Bericht über das Urteil wurde unser Sportkamerad Rainer Haden stark angegriffen. Mir geht es gar nicht unbedingt um die Entscheidung des Sportgerichtes. Die Herren der Bezirksspruchbehörde hatten da sicherlich eine schwierige Aufgabe. Mir geht es vielmehr darum, dass Rainer Haden in der breiten Öffentlichkeit diffamiert und brüskiert wurde. Unser langjähriges Vereinsmitglied ist seit vielen Jahren Schiedsrichterbeauftragter. Und dies mit sehr großem Erfolg. Der TSV Jesingen hat derzeit 13 gemeldete Schiris, ist damit erfolgreichster Verein im gesamten Bezirk Neckar/Fils.

Wir vom TSV Jesingen stehen nach wie vor voll und ganz hinter Rainer Haden. Wir hoffen, dass er unserer Abteilung mit seinem Engagement weiterhin treu bleibt. Steffen Mauz, Fußball-Abteilungsleiter des TSV Jesingen

Unsere Leserbriefspalte wurde eingerichtet, um sachliche Lesermeinungen zu Veröffentlichungen in unserer Zeitung zu Wort kommen zu lassen. Die von der Redaktion festgesetzte Obergrenze für den Umfang eines Leserbriefs beträgt sechzig Druckzeilen.