Lokales

Wirtschaftsförderung im Blick

Entscheidende Weichenstellungen wird der Kirchheimer Gemeinderat wohl in seiner nächsten öffentlichen Sitzung treffen, die am Mittwoch, 8. Februar, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses beginnt.

KIRCHHEIM Nach der Bekanntgabe von Beschlüssen steht die Zustimmung zur Wahl des Abteilungskommandanten der Abteilung Lindorf der Freiwilligen Feuerwehr Kirchheim auf der Tagesordnung, gefolgt von der Zustimmung zur Wahl des stellvertretenden Abteilungskommandanten der Abteilung Ötlingen. Danach richtet sich der Blick zum zweiten Mal auf die Wahl des Leiters der neuen Stabsstelle Wirtschaftsförderung.

Anzeige

Kriminalprävention beschäftigt die Räte ebenso wie die Wiederbesetzung der Stelle des Leiters des Geschäftskreises Stadtkämmerei und des Kämmereiamtes. Außerdem sollen die räumlichen Perspektiven für die Wirtschaft im Rahmen des Gewerbeflächenentwicklungskonzeptes aufgezeigt werden. Im Hinblick auf die Ganztagesbetreuung an Kirchheimer Schulen steht diesmal die Organisation der außerschulischen Betreuung im Mittelpunkt. Außerdem geht es um die eigenverantwortliche Nutzung von städtischen Sportanlagen durch die Vereine.

Die Sanierung des Vogthauses mit Wehrgang ist ebenso Thema wie der Radweg Notzinger Steige sowie die Ermächtigung zur Kreditaufnahme für die Stadt und die Stadtwerke.

Im Reigen der Bebauunspläne befassen sich die Räte zunächst mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Ärztezentrum Kirchheim". Weiter geht es um den Bebauungsplanentwurf "Öläcker" und die Baulandumlegung. Außerdem steht die Bebauunsplanänderung "Wiesenweg" auf der Tagesordnung, ehe allgemeine Verwaltungsangelegenheiten als 15. Punkt die Tagesordnung beschließen.

Um etwa 19 Uhr sollen wie üblich Bürger die Gelegenheit zu Fragen an die Verwaltung haben.

ist