Lokales

Wo Opa E-Mails schicken lernt

Wenn in Dettingen die Schulbank gedrückt wird, passiert dies nicht nur in den Schulen. Auch bei "Forum Altern" gibt es Schüler und Schülerinnen, die Lust auf Lernen haben.

DETTINGEN An zwei Arbeitsplätzen werden in den Räumen von "Forum Altern" in Dettingen Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer vermittelt. Wilfried Patz, seit drei Jahren in Pension, hat sich als ehrenamtlicher PC-Lehrer zur Verfügung gestellt. "Ich mache das gerne, zumal ich beruflich viel mit dem PC zu tun hatte", sagt der 65-Jährige. Als er vor drei Jahren begann, war die Hemmschwelle bei den Dettinger Senioren noch groß. Inzwischen haben sich über 30 Teilnehmer Grundkenntnisse am PC erworben. So ein Grundkurs umfasst zehn Stunden.

Anzeige

Wilfried Patz geht in seiner Lernmethodik sehr behutsam vor. "Keiner sollte sich überfordert fühlen. Ich arbeite mit maximal zwei Teilnehmern. Es ist erstaunlich, selbst über 80-Jährige bringen noch große Lernbereitschaft mit." Den Ausschlag, weshalb sich das Ehepaar Hannelore und Siegbert Gökeler am PC fit machen wollte, gaben die Enkelkinder. "Opa, Du solltest einen PC haben", riet der Nachwuchs aus Unterlenningen. Bei den Gökelers waren aus ihrer beruflichen Vergangenheit noch "Spurenelemente" von PC-Wissen vorhanden. Aber jetzt, da so ein Gerät im Haus war, wollte man auch damit umgehen können. Was tun? Von Forum Altern hatte das Ehepaar gehört, dass dort PC-Grundkurse angeboten werden.

Wichtig für die Gökelers war, dass ihr Lehrer nicht so ein Junger war, dem es eventuell an der nötigen Geduld fehlen könnte. Der ganz große Vorteil ist: Wilfried Patz kann sich seinen Schülern sehr intensiv und individuell widmen. Da gehörte auch ein Hausbesuch dazu, bei dem Patz seine Schüler mit ihrem "Neuen" vertraut machte. Siegfried Gökeler gibt sich selbstkritisch: "Ich neige oft dazu, dass ich viel probier und dann wird es schwierig." Wilfried Patz riet ihm: "Wenn Sie sich nicht sicher sind, klicken Sie nein oder abbrechen."

Die Gökelers werden jetzt weiterhin viel üben. Denn Hannelore Gökeler will ihre Korrespondenz mit dem PC abwickeln. Ihr Mann gibt sich nicht mit Briefe schreiben zufrieden. Er möchte Glückwunschkarten herstellen und Bilder bearbeiten können. Und dann sind da noch die Enkelkinder. Der Internetanschluss ist gelegt. Statt Telefon soll in Zukunft häufiger E-Mail benutzt werden. Unisono erklärten beide: "Der Kurs hat uns sehr viel gebracht und wir hatten auch Spaß dabei."

rd