Lokales

Wohnwagen sichern

Vorsorglich möchte die Polizei an alle Wohnmobilisten und Campingfreunde appellieren, ihre wertvollen Gefährte nicht ungesichert auf den Straßen stehen zu lassen.

KREIS ESSLINGEN Immer wieder wurden nämlich in den letzten Jahren Wohnwagen oder Wohnmobile gestohlen, die bereits voll gepackt am Straßenrand standen. Für die Urlauber war damit die Ferienfreude wie weggeblasen. Oft fehlten auch gleichzeitig die Reisekasse und Dokumente der ganzen Familie.

Anzeige

Der letzte Fall im Kreis Göppingen ereignete sich vor einem Jahr in Ebersbach-Bünzwangen. Unbekannte hatten einen Hymer-Wohnwagen im Wert von rund 30 000 Euro geklaut, der beladen zur Abreise in einem Wohngebiet bereit stand. Von dem Wagen fehlt bis heute jede Spur.

Die Polizei empfiehlt deshalb: Stellen Sie Wohnwagen oder Wohnmobil möglichst nicht ungesichert am Straßenrand ab. Besser ist ein eingezäuntes Grundstück. Wenn dies nicht möglich ist, sollte die Deichsel des Wohnwagens mit einer abschließbaren Sicherung versehen sein. Diese, und eine Beratung hierzu, gibt es im Fachhandel. Wertsachen und Dokumente gehören nicht unbeaufsichtigt in Wohnmobil oder Wohnwagen. Ebenso sollte man möglichst den voll beladenen Wagen nicht über Nacht am Straßenrand stehen lassen. Weitere Tipps rund um den unbeschwerten Urlaub gibt es im Internet unter www.polizei-beratung.de.

lp