Lokales

"Wollen die Stadtmit Leben füllen"

WEILHEIM Der neu geschaffene Bertoldsplatz zwischen Weilheimer Rathauserweiterung und Raiffeisenbank Teck soll von Radfahrern und Fußgängern genutzt werden können. Ausgenommen ist die für Polizei und Notariat vorgesehene Fläche. Entsprechend dem Vorschlag der Verwaltung hat der Gemeinderat einen einstimmigen Beschluss zur straßenrechtlichen Widmung gefasst.

Anzeige

Zudem ist Rat und Verwaltung daran gelegen, den Platz für Sondernutzungen wie beispielsweise kulturelle Veranstaltungen, handwerkliche Präsentationen oder für soziale und sportliche Zwecke zur Verfügung zu stellen. Vorstellbar sind öffentliche und private Veranstaltungen sowie die Bewirtschaftung durch Gastronomie. Vorgesehen sind derlei Sondernutzungen in begrenztem Umfang und nach Abstimmung mit der Stadt. Gegen Gebühr können die Veranstalter auch die öffentlichen Toilettenanlagen am Abgang zur Tiefgarage nutzen, die sonst lediglich an Jahrmärkten und bei Festen geöffnet sind. Für die Reinigung hat der Veranstalter zu sorgen.

"Wir wollen auch prüfen, ob wir den samstags stattfindenden Wochenmarkt vom Markt- auf den Bertoldsplatz verlegen", kündigte Bürgermeister Hermann Bauer an. "Uns ist es wichtig, dass die Stadt mit Leben gefüllt wird."

ank