Lokales

Zahlreiche Unfälle auf eisglatten Straßen

ESSLINGEN Im Landkreis Esslingen gab es in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen insgesamt 24 Verkehrsunfälle auf eisglatter Fahrbahn. Bei den Unfällen wurden drei Personen leicht verletzt und es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 56 000 Euro.

Anzeige

Auf den Fildern ereigneten sich zehn Unfälle, bei denen Sachschaden in Höhe von rund 24 100 Euro entstand. Die Fahrzeuglenker kamen auf den eisglatten Straßen von der Fahrbahn ab, wobei niemand verletzt wurde.

Zu sieben Verkehrsunfällen kam es im Bereich Nürtingen, wobei ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 11 300 Euro entstand. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen, als ihr Fahrzeug von der glatten Straße abkam und im Graben landete. Bei einem Unfall auf der B 297 zwischen Reudern und Nürtingen kam ein Golflenker nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Fußgängerampel. Durch die Aufprallwucht wurde die Ampel aus ihrer Verankerung gehoben. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Golf entstand Totalschaden. Der Schaden an der Ampel beträgt 2 000 Euro.

7 000 Euro Sachschaden bei vier Unfällen verzeichneten die Beamten des Polizeireviers Kirchheim. In Esslingen kam es zu zwei Unfällen mit etwa 12 500 Euro Schaden. Eine 20-jährige Schülerin musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden, als sie auf der L 1150 von der Straße abkam.

lp