Lokales

Zapf wechselt nach Frickenhausen

Tischtennis-Schülernationalspieler Heiko Zapf wird in der kommenden Saison zum TTC Frickenhausen in die 2. Bundesliga wechseln.

WENDLINGEN Nachdem ihm zu Beginn des letzten Jahres der Durchbruch auf deutscher Ebene mit der Teilnahme an der deutschen Schüler-Meisterschaft gelungen war, hat Heiko Zapf mit der Unterstützung des TSV Wendlingen und des Baden-Württembergischen Tischtennisverbandes im Laufe des letzten Jahres die vollständige deutsche Rangliste durchgespielt. Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft hat er diese mit dem Titelgewinn im Doppel abgeschlossen. Seine guten Ergebnisse in den Ranglistenturnieren verhalfen ihm zum Sprung in die deutsche Schüler-Nationalmannschaft, wo er bereits zwei internationale Einsätze bestritten hat.

Anzeige

Bedingt durch sein Alter wechselt der Youngster nun in die Rangliste der 15- bis 18-Jährigen und ist dadurch erheblich höheren Anforderungen ausgesetzt. Dieser Umstand und das Angebot des TTC Frickenhausens ihn in den Trainingskader der Bundesliga-Mannschaften aufzunehmen, haben den Oberlenninger bewogen, Wendlingen in Richtung Frickenhausen zu verlassen. Trotz des Umstands, dass er für die 2. Bundesliga noch zu schwach ist und deshalb nicht in allen Spielen eingesetzt werden wird, bietet Frickenhausen in einem sehr starken Trainingskader optimale Voraussetzungen. Zusammen mit dem Training des Bundesstützpunktes des Baden-Württembergischen Tischtennisverbandes TTVWH kann er ab sofort fünf Mal in der Woche auf höchstem Niveau trainieren. Auf diesem Weg will er sich steigern, um in der deutschen Jugendrangliste gut mitzuspielen und im nächsten Jahr in der 2. Bundesliga bei entsprechender Steigerung mit einem Stammplatz Fuß fassen zu können.

Diese Ziele sind bei Zapf Garant dafür, dass er die entsprechend hohe Motivation für einen sehr hohen zeitlichen Aufwand im Tischtennis-Training und die gleichzeitige Bewältigung der schulischen Anforderungen entwickeln kann.

Nachdem er die Runde in der Oberliga abgeschlossen hat wird Zapf am kommenden Wochenende für den Baden-Württembergischen Tischtennisverband beim Deutschland-Pokal in Koblenz mit der Baden-Württembergischen Schülermannschaft starten. Die Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss stehen gut, da sie die stärkste Mannschaft in den Wettbewerb führen.

bz