Lokales

Zauberhafte Zottellotte

KIRCHHEIM Die "Kirchheimer Kinder- und Jugendtheaterwochen Szenenwechsel" spielten sich auch in der Buchhandlung Schieferle ab, denn dort gastierte das Geislinger Puppentheater "Firlefanz" dank desregen Interesses mit gleich zwei Aufführungen.

Anzeige

Die Puppenspielerinnen Inge Bindert und Angela Lohse mit Herz und Seele bei der Sache zogen die kleinen Zuschauer auf wohltuend unaufgeregte Weise in ihren Bann, brachten sie zum Lachen und luden die Kinder durch ihr Spiel dazu ein, die Handlungsszenen im eigenen Tempo ihrer Gedanken und Sinne mitzuverfolgen und auf sich wirken zu lassen. Schließlich ereignete sich im Hexenwald Ungeheuerliches.

Der freche Räuber "Stibitzko" klaute der fröhlichen Hexe ausgerechnet die Zottelmütze, die sie aber unbedingt braucht, um ihre wilden Haare zu bändigen und darin Pilze und Zauberkarotten zu sammeln.

Zum Glück ist "Zottellotte" aber eine ebenso genaue Beobachterin wie die vielen aufmerksamen Zuschauer, denn sie entdeckt sogleich verräterische Spuren des Übeltäters, den sie dann auch schnell erwischt und mit Hilfe ihrer Zauberflöte "mäuseklein" hext.

Gewitzt und gut gelaunt agierten die drolligen und liebevoll gearbeiteten Puppen darunter auch eine hinreißende Schnecke vor einem tatsächlich "zauberhaften" Bühnenbild. Inmitten der Fülle von schnell wechselnden Eindrücken in Alltag und Medien bot das Puppentheater "Firlefanz" den Kindern eine kleine Insel der Entspannung.

al