Lokales

Zell unterliegt mit 0:5

Der TSG Zell unterliegt dem TSV Neckartailfingen überraschend hoch mit 0:5. Dem TSV Wolfschlugen gelingen gegen Geislingen vier Tore in zehn Minuten.

KIRCHHEIM "Wir waren schlecht, der Schiedsrichter war schlecht und der TSV Neckartailfingen nicht besonders gut", so formulierte TSG-Trainer Axel Maier die 0:5- Niederlage seiner Mannschaft. Dabei hätte der Sieg für den TSV Neckartailfingen sogar zweistellig ausfallen können. Dennoch sieht Trainer Maier der Zukunft positiv entgegen: "Solche Tage sind möglich, und ich weiß, dass wir es besser können." Der TSV Neckartailfingen zählte in der letzten Saison noch zu den Abstiegskandidaten und steht nach dem tollen Saisonstart überraschenderweise auf dem zweiten Tabellenplatz.

Anzeige

Mit einem 4:2-Sieg über den Aufsteiger SV Esslingen bleiben die Wernauer SF weiter in der Spitzengruppe der Fußball-Bezirksliga. Der FV Neuhausen hingegen verharrt im Tabellenkeller. Das 0:0 gegen den TSV Grafenberg war in der Endabrechnung zu wenig.

kdl

TSG Zell TSV Neckartailfingen 0:5 (0:3): 0:1 und 0:2 Philipp Kurz (11./22.), 0:3 Philipp Stahl (32.), 0:4 Kurz (47.), 0:5 Stahl (75.). Gelb-Rote Karte: Dennis Neumaier (TSV N/80.)TSV Wolfschlugen TKSV Geislingen 4:2 (4:1): 1:0 Michael Dast (1.), 2:0 Simon Gräser (3.), 3:0 und 4:0 Dast (9./10.), 4:1 Mahmut Kütri (38.), 4:2 Mustafa Görkem (61.)FV Neuhausen TSV Grafenberg 0:0: Tore: Fehlanzeige Gelb-Rote Karte: Enzo Liotti (TSV G/26.)SF Wernau SV Esslingen 4:2 (1:0): 1:0 Frank Jakschitz (23.), 2:0 Michael Breier (64.), 2:1 Georgios Kafasis (82.), 3:1 Breier (85.), 3:2 Alexandros Alexandrou (87.), 4:2 Caliskan Erdinc (89.)