Lokales

Zeller Kickergehen leer aus

In einem schwachen Bezirksligaspiel, das keinen Sieger verdient gehabt hätte, unterlag der TSG Zell dem TSV Wolfschlugen mit 2:3.

ZELL Vor allem in der ersten Halbzeit überboten sich beide Teams an Harmlosigkeit. Der einzige Unterschied zwischen beiden Mannschaften war, dass die Gäste zwei Unzulänglichkeiten der Zeller Defensivabteilung zur 2:0-Halbzeitführung nutzten. In der 16. Minute das 1:0 durch Franchi, der nach einer Flanke ungehindert einköpfen konnte. Das 2:0 dann in der 19. Minute, als Dast nach einer missglückten Abseitsfalle allein auf Zells Torwart Ambacher zulief und diesem mit einem Flachschuss ins lange Eck keine Chance ließ.

Anzeige

Nach dem Pausentee dann der schnelle Anschlusstreffer durch Roland Schumacher nach einem schönen Anspiel von Fabrizio Flauto. Der Druck der Zeller wurde nun immer größer und folgerichtig erzielte Nies in der 65. Minute nach Flanke von Kern den viel umjubelten Ausgleich. Der selbe Spieler hatte in der 75. Minute die große Chance zum 3:2-Führungstreffer, doch völlig frei vor Torhüter Keller verzog er den Ball.

Später Gegentreffer

So kam es wie es kommen musste: In der 87. Minute konterte der Gast und Gogulski erzielte den glücklichen 3:2-Siegtreffer für Wolfschlugen. So war es wieder nichts mit den dringend benötigten drei Punkten für die Zeller Kicker, die damit auf den vorletzten Platz abrutschten.

opr

TSG Zell:

Ambacher Gutbrod (90. Capuano), Scroppo, Deva, Costiuk Moldovan, Liebrich, Kern, Flauto Engelmann (46. Nies), Schumacher.TSV Wolfschlugen:

Keller Schöler, Münzenmaier, D. Franchi (46. Gogulski) Philipp, Absenger (46. Heil), Focht, Grüser, Dast F. Franchi, Kehl.Gelbe Karten:

Flauto Absenger, Franchi, Kehl.Gelb-Rot:

Münzenmaier.Rote Karte:

Liebrich.Zuschauer:

150.