Lokales

Ziegler räumt Fehler ein

Hohe Wellen hatte die private Feier des Wendlinger Bürgermeisters Frank Ziegler im "Treff im Keim" geschlagen. Laut Benutzungsordnung steht die Bürgerbegegnungsstätte nicht für private Einzelveranstaltungen zur Verfügung. Jetzt räumt der Verwaltungschef Fehler ein und setzt auf einen Neuanfang.

WENDLINGEN Nach der Prüfung des Sachverhaltes durch die Rechtsaufsicht im Landratsamt Esslingen konnte der Wendlinger Bürgermeister Frank Ziegler in einem konstruktiven Gespräch mit Landrat Heinz Eininger den Vorgang rein rechtlich abschließend klären. Die weiteren Reaktionen auf die Angelegenheit waren allerdings nicht absehbar.

Anzeige

Mit einer öffentlichen Entschuldigung wendet sich Bürgermeister Frank Ziegler nun an die Mitglieder des Gemeinderats und, allen voran, an die Wendlinger Bürgerinnen und Bürger. "Mir ist bei der Nutzung des TiK für eine private Feierlichkeit ein schwerer Fehler unterlaufen. Diesen Fehler habe ich inzwischen erkannt und bereue ihn zutiefst", erklärt Bürgermeister Frank Ziegler. "Hätte ich geahnt, welche Reaktionen diese Angelegenheit auslöst, wäre die Nutzung des Treffs im Keim niemals erfolgt. Aber so ist es nun einmal leider mit allen Fehlern: Man muss sie erst begehen, um ihre Folgen und Wirkungen abschätzen zu können und zu erfahren. Aber auch, um daraus zu lernen. Ein jedes "Tief" wie die vergangenen zwei Wochen zeigten birgt meines Erachtens auch eine Chance auf ein "Hoch", wenn man sich auf das Wesentliche besinnt und den Mut hat zu einem Neubeginn." Bürgermeister Frank Ziegler betont, dass, im Interesse der zahlreichen Aufgaben und Projekte, die in nächster Zukunft zur Entscheidung anstehen, das Zusammenwirken aller Entscheidungsträger der Stadt Wendlingen und die Kontinuität der gemeinsamen Arbeit nicht unter dieser Angelegenheit leiden dürfe. Dies legte er den Mitgliedern des Ältestenrats in einer Sitzung persönlich dar.

"Ich habe in den vergangenen beiden Wochen einiges dazugelernt, was auch zum Amt des Bürgermeisters gehört. Ich bin zu diesem Neuanfang bereit", verdeutlicht Bürgermeister Frank Ziegler abschließend noch einmal seine Position.

pm