Lokales

Zirkus und Krippenspiel

Die Jugendabteilung der VfL-Handballer hatte zum Weihnachtszirkus in die Gemeindehalle in Jesingen eingeladen. Das Organisationsteam konnte sich über eine voll besetzte Halle freuen.

KIRCHHEIM Hilfreiche Eltern hatten die Bühne geschmückt und in ein Zirkuszelt verwandelt. Nun konnte der Weihnachtszirkus der Handballjugend beginnen. Gemäß dem Motto "hereinspaziert", ging es nach einer Begrüßung durch den Jugendleiter Marc Eisenmann los.

Anzeige

Die Zwerge und Minis brachten die Besucher mit zwei Liedern in weihnachtliche Stimmung und durften danach in der Weihnachtsbäckerei ihre Backkünste zeigen.

Für besondere Leistungen wurde die männliche C-Jugend geehrt. Die Jungs um Trainer Jörg Vogel hatten nach einer Qualifikationsrunde den Sprung in die Landesliga geschafft.

Danach öffnete sich der Vorhang für eine Bildpräsentation eines Handballjahres beim VfL. Dabei konnten die Zuschauer feststellen, dass doch sehr viele Veranstaltungen und Ereignisse stattfanden und manch einer erkannte sich auf den Bildern wieder. Auf der Bühne folgten die abwechslungsreichen Aufführungen der Jugendmannschaften. Alle Altersklassen hatten eifrig geübt. So gab es Tanz, Turnakrobatik und Trampolinspringen. Sogar ein Superstar wurde ermittelt.

Zu einer schönen Tradition bei der Jugendweihnachtsfeier ist das moderne Krippenspiel geworden. Hier zeigte sich, wie vielseitig die Jugendspieler sind, denn Text, Choreografie und Requisiten wurden selbst ausgearbeitet. Die Darsteller wurden dafür mit reichlich Beifall belohnt. Wer zwischen den Aufführungen selbst aktiv werden wollte, konnte bei einer Rätsel- und einer Schätzfrage mitmachen.

Den ganzen Nachmittag boten Weihnachtsmarktstände Gelegenheit zum Bummeln. Gefragt waren bei den Jugendlichen vor allem Sportartikel. Wer am reichhaltigen Kuchenbüfett, das von Eltern gestiftet wurde, nicht das Passende fand, konnte sich mit frischen Waffeln und Kinderpunsch verwöhnen lassen.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es noch ein Highlight. Die VfL-Band spielte "Final Countdown" und brachte damit die Stimmung zum Höhepunkt. Danach fiel der Vorhang in der Manege zu.

es