Lokales

Zusatzbeitrag für gesetzlich Versicherte

ESSLINGEN Am 1. Juli ist es so weit: Der Zusatzbeitrag von 0,9 Prozent für gesetzlich Krankenversicherte tritt in Kraft; die Techniker Krankenkasse (TK) wird ihren Beitragssatz um 0,9 Prozent senken. Dazu wurden alle Krankenkassen gesetzlich verpflichtet. "Was wie ein Nullsummenspiel klingt, wird auf der Gehaltsabrechnung von Angestellten oder auf dem Rentenbescheid von Ruheständlern anders aussehen. Denn von den gesenkten Beitragssätzen profitieren Arbeitgeber und Mitglieder je zur Hälfte, für den Zusatzbeitrag müssen aber die Mitglieder allein aufkommen", erklärt Bettina Bruder, Sprecherin der TK in Esslingen.

Anzeige

Unter dem Strich bedeutet das: Viele Mitglieder bezahlen ab Juli 0,45 Prozent mehr. Was dies in Euro und Cent bedeutet, hängt vom Bruttoeinkommen des Mitgliedes ab, nicht vom Beitragssatz der jeweiligen Krankenkasse. Ausgenommen vom Zusatzbeitrag sind mitversicherte Familienangehörige. Für Selbstständige hat die Neuregelung ebenfalls keine Auswirkungen, da sie auch bisher keinen Arbeitgeberzuschuss zu ihrem Krankenkassenbeitrag bekommen.

pm