Lokales

Zusatzschicht vorm Schwieberdingen-Trip

KIRCHHEIM Gleich vier Trainingseinheiten unter der Woche anstatt drei wie üblich mussten die Fußballer des VfL Kirchheim vor dem Gastspiel am Sonntag (15 Uhr) beim Tabellendritten TSV Schwieberdingen über sich ergehen lassen. Trainer Michael Rentschler wollte nichts unversucht lassen, damit endlich der erste Auswärtssieg in dieser Saison eingefahren werden kann.

Anzeige

Als weitere Maßnahme zur Linderung der Auswärtsschwäche gab es im Seminarraum des VfL-Sponsors eine Taktikbesprechung. Viele Indizien sprechen jetzt dafür, dass der Kirchheimer Übungsleiter sein erfolgreiches Team der Vorwoche nicht ändern wird. Ein kleines Fragezeichen steht allerdings noch hinter dem Einsatz von Emrah Polat, der das Training am Donnerstag wegen einer Verletzung abbrechen musste.

Ansonsten könnte nur ein Systemwechsel eine personelle Änderung bringen falls Rentschler bei den (favorisierten) Schwieberdingern morgen nur eine Angriffsspitze aufbieten wird.

kdl

VfL Kirchheim: Volber Fuchs, Eisenhardt, Er, Kutscher Isci, Grimm, Raspe, Polat (A. Meha) F. Meha, Korkmaz.