Lokales

Zwei Leichtverletzte nach Alkoholfahrt

DEIZISAU Zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 20 000 Euro sind die Bilanz eines Unfalles, der sich bereits am Sonntag um 19.30 Uhr auf der B 10 in Fahrtrichtung Göppingen auf Höhe der Ausfahrt Deizisau ereignete.

Anzeige


Ein 38-jähriger Renault-Fahrer aus Baltmannsweiler wollte einen vor ihm fahrenden Ford überholen. Da der Mann jedoch zu dicht aufgefahren war, streifte er den Ford bereits schon beim Ausscheren. Der Ford, der von einem 47-Jährigen aus Nürtingen gelenkt wurde, kam dadurch ins Schleudern und schließlich quer auf der B 10 zum Stehen. Der Renault wurde durch die Kollision gegen die Mittelleitplanke geschleudert und kam erst nach ein paar hundert Metern zum Stehen.


Ein Alfa Romeo, der auf der Gegenfahrbahn in Richtung Stuttgart unterwegs war, wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile ebenfalls beschädigt. Der 47-jährige Nürtinger und seine Mitfahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt.


Bei dem 38-jährigen Unfallverursacher veranlassten die Polizisten einen Alkomattest. Die Beamten stellten daraufhin bei dem Mann eine Atemalkoholkonzentration von 3,14 Promille fest. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sofort beschlagnahmt.


Auf Grund von auf der Fahrbahn herumliegenden Fahrzeugteilen und erforderlichen Reinigungsarbeiten mit einer Kehrmaschine, musste die B 10 in Richtung Göppingen für die Dauer von etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde von der Polizei an der Anschlussstelle Deizisau ausgeleitet.