Lokales

Zwei späte Treffer besiegeln VfL-Pleite

KIRCHHEIM Nach 60 hart umkämpften Minuten mussten die Kirchheimer Handballfrauen in der Bezirksklasse zwei Punkte an den TV Nellingen III abgeben gegen den Tabellendritten verlor die Teckstadt-Sieben 18:20 (11:10) und steht nun auf Rang sechs der Tabelle.

Anzeige

Recht ausgeglichen verlief die erste Hälfte. Kirchheim konnte mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen (11:10). In der zweiten Halbzeit erwischten die Kirchheimerinnen den besseren Start und konnten die Führung auf drei Tore ausbauen (14:11). Kirchheims erfolgreichste Schützin war Rahel Blumauer mit sechs Feldtoren. Doch die gegnerische Spielmacherin, Elke Bühner, nahm bei der kleinsten Gelegenheit die Zügel in die Hand und versetzte die Kirchheimer Abwehr in Schwierigkeiten. Ihr erfahrenes Auge ermöglichte oftmals ein genaues Kreisanspiel mit anschließendem Torerfolg. So schafften die Gäste von den Fildern den Ausgleich und nutzten ihren guten Lauf, um selbst erstmals in Führung zu gehen (17:15).

Das stets spannende Duell entschied sich in der 59. Minute beim Spielstand von 18:18. Die Nellingerinnen waren in Ballbesitz und erzielten nervenstark die Führung. Im darauf folgenden Angriff vergaben die VfL-Damen die letzte Chance zum Ausgleich und die Gegnerinnen konnten im Gegenzug noch das Tor zum 20:18-Endstand draufsetzen.

im

VfL Kirchheim:

Ruff, Schubert (1), Blumauer (6), Röhrborn (1), Mutzbauer (2), Galeota (2), Blind, Pegios (1), Kornmann (1), Membrives (1/1), Weber, Allgaier (1), Janke (2/2).