Lokales

Zwei Titel für Kirchheimer Nachwuchs

FRANKENBACH Mit zwei Titeln sind die Jugendsportkegler des VfL Kirchheim von den Bezirksmeisterschaften in Frankenbach zurückgekehrt. Carina Grolig sicherte sich den ersten Platz der weiblichen A-Jugend, Simon Hoi den der männlichen B-Jugend. Um sich für das Finale zu qualifizieren, mussten zwei Durchgänge gespielt werden.

Anzeige

Der Titelgewinn von Carina Grolig stand bis zuletzt auf Messers Schneide. Ausgrechnet auf ihrer Heimbahn verpasste es die Frankenbacherin Kerstin Vogt, den Sieg deutlich in Führung liegend nach Hause zu spielen. Im Finale verlor sie fast 50 Kegel auf Grolig, die im entscheidenden zweiten Durchgang 433 Holz vorlegte. Vogt hätten 404 zum Titelgewinn gereicht, doch der Frankenbacherin versagten bei ihren 384 Kegeln deutlich die Nerven, sodass Carina Grolig mir 1294 Kegeln Bezirksmeisterin vor Vogt (1275) und Nicole Pulfer (SKV Brackenheim, 1230) wurde. Groligs Vereinskameradin Antonia Hoi belegte mit 1173 den neunten Platz.

Ihr Bruder Simon Hoi wurde souveräner Sieger der männlichen B-Jugenkonkurrenz. Das Finale brachte kaum Veränderungen in der Platzierung, lediglich die Hinterbänkler konnten noch Kegel gutmachen. Mit 429 Holz setzte sich der Kirchheimer Youngster im zweiten Durchgang deutlich vom Rest des Feldes ab und behielt mit 1190 Kegeln die Nase vorn. Zweiter wurde Steffen Schulz vom TV Cannstatt (1165) vor Tobias Schwingel (Spvgg Eschenau, 1147). Lars Grolig verpasste hier den Sprung auf Platz drei und damit Bronze knapp um 37 Kegel: Er wurde mit 1110 Holz zwar undankbarer Vierter, ist aber dennoch für die württembergischen Jugendmeisterschaften qualifiziert.

pm