Lokales

Zweijähriger im Neckar ertrunken

Am Nachmittag des Pfingstsonntages kam es in Esslingen zu einem tragischen Unglücksfall. Ein zweijähriger Junge fiel in den Roßneckar und ertrank.

ESSLINGEN Gegen 17.15 Uhr wurde am Sonntag dem Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Esslingen gemeldet, dass ein zweijähriger Junge seit etwa 45 Minuten vermisst wird. Der Junge hatte sich in der Mettinger Straße mit Angehörigen und anderen Kindern auf einem Spielplatz aufgehalten und war in einem kurzen unbeobachteten Moment verschwunden.

Anzeige

Aufgrund dieser Meldung wurde sofort eine groß angelegte Suchaktion nach dem Jungen gestartet. Da in dem Bereich, in dem der Junge verschwand, der Roßneckar entlang der Mettinger Straße verläuft und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Junge in den Roßneckar gefallen war, wurden alle verfügbaren Rettungskräfte alarmiert.

An der Suchaktion beteiligten sich die Feuerwehr Esslingen mit 20 Mann und vier Tauchern, der Wasserrettungszug der DLRG mit 26 Einsatzkräften, darunter vier Taucher, die Wasserschutzpolizei mit einem Polizeiboot, das DRK mit einem Rettungswagen und einem Notarzt und fünf Streifenbesatzungen des Polizeireviers Esslingen.

Gegen 17.30 Uhr ging eine erneute Meldung ein, dass im Neckar, rund 100 Meter vor dem Bootshaus des Kanuvereins Mettingen, rund einen Kilometer vom Unglücksort entfernt, ein Kind treiben würde. Eine Polizeistreife, die sich im dortigen Bereich befand, sichtete den Jungen. Ein 25-jähriger Polizeimeister vom Polizeirevier Esslingen, der von einem Kollegen mit einer Rettungsleine gesichert wurde, sprang in den etwa zwölf Grad kalten Neckar und zog den Jungen an Land.

Die Polizeibeamten und Einsatzkräfte der Feuerwehr begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen bei dem Kind, die von einem kurz darauf eintreffenden Notarzt fortgesetzt wurden. Leider kam jedoch jede Hilfe für den Zweijährigen zu spät. In der Kinderklinik konnte nur noch der Tod des Jungen festgestellt werden.

Zur Klärung der genauen Unglücksumstände hat die Kriminalpolizei Esslingen die Ermittlungen aufgenommen.

lp