Lokales

Zwölf Jahre Esslingen

Regierungspräsident Dr. Udo Andriof und der Amtschef des Umweltministeriums, Ministerialdirektor Dr. Helmut Birn, haben den Leiter der Abteilung Umwelt im Regierungspräsidium Stuttgart, Helmut Höfer, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

STUTTGART Helmut Höfer trat zum 31. März in den Ruhestand. Seine berufliche Laufbahn begann nach erfolgreich absolviertem Studium der Rechtswissenschaften im Jahr 1972 mit seinem Eintritt als junger Regierungsassessor in den Landesdienst. Seine erste Stelle führte ihn zum damaligen Landratsamt Crailsheim, wo er unmittelbar dem Ersten Landesbeamten unterstellt war. Nachdem der Landkreis Crailsheim Ende 1972 aufgelöst worden war, übernahm er die Leitung der Außenstelle Crailsheim des Landratsamts Schwäbisch Hall, bis er schließlich im September 1975 erstmals zum Regierungspräsidium Stuttgart in das Kommunalreferat wechselte. Nach zwei Gastspielen beim Landkreistag Baden-Württemberg und dem Staatsministerium Baden-Württemberg führte ihn sein beruflicher Weg im Jahre 1980 zum Landratsamt Esslingen. Dort war er fast zwölf Jahre lang als Erster Landesbeamter und ständiger allgemeiner Vertreter des Landrats tätig.

Anzeige

Schließlich zog es ihn wieder zurück ins Regierungspräsidium Stuttgart, wo er zum Leiter der damals noch überschaubaren Abteilung Umwelt bestellt wurde. Mittlerweile ist die "große Umweltabteilung" des Regierungspräsidiums Stuttgart um zahlreiche Aufgaben erweitert worden und auf mehr als 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewachsen.

pm