Basketball

Spanisch bleibt Basketball-Amtssprache in Kirchheim

Knights Nach Headcoach Mauro Parra hat auch Co-Trainer Miguel Rodriguez verlängert.

Miguel Rodriguez (links) bleibt Assistent von Mauro Parra. Foto: Tanja Spindler
Miguel Rodriguez (links) bleibt Assistent von Mauro Parra. Foto: Tanja Spindler

Kirchheim. Das Trainerteam der Kirchheimer Zweitliga-Basketballer bleibt in der kommenden Saison in der gleichen Besetzung. Nach der Vertragsverlängerung von Knights-Trainer Mauro Parra hat auch Miguel Rodriguez für eine weitere Saison unter der Teck verlängert. Der Spanier von der Insel Gran Canaria, der vergangenen Sommer mit Parra nach Kirchheim gekommen war, wird auch in der kommenden Saison die Jugendteams aus Kirchheim betreuen und seinem Mentor und Förderer Parra in der Pro A als Assis­tent Coach zur Seite stehen. Zusätzlich wird Rodriguez die Leitung der Oberligamannschaft des VfL übernehmen. „Miguels Position wird in der kommenden Saison noch wichtiger. Er wird als Mentor für die jungen Nachwuchstrainer auftreten und ihnen wichtiges Feedback zu ihrer Arbeit geben. Außerdem wird er die Entwicklung unserer größten Talente im Übergang zur Oberligamannschaft übernehmen“, erklärt Knights-Geschäftsführer Christoph Schmidt.

Der 25-jährige Rodriguez freut sich auf die kommenden Aufgaben. „Wir bauen im Kirchheimer Nachwuchsbereich eine Menge auf. Ich möchte meinen Teil zu einem erfolgreichen Konzept beitragen und freue mich sehr auf eine weitere Saison in Kirchheim“, sagt er.

In den kommenden Wochen veranstaltet das spanische Trainerduo einige sogenannte „Coaching Clinics“, bei der die Nachwuchstrainer mit dem neuen Leitfaden sowie der Philosophie in der täglichen Trainingsarbeit vertraut gemacht werden sollen. „Wir möchten der Nachwuchsarbeit inhaltlich eine Struktur und Einheitlichkeit geben. Dafür ist wichtig, dass wir alle in eine Richtung arbeiten. Diese haben wir mit der Basketballabteilung des Vereins definiert und werden jetzt alle Coaches darauf vorbereiten“, so Schmidt. „Wir werden mit allen arbeiten und sie ausbilden, damit sie unsere Spieler bestmöglich weiterentwickeln können“, ergänz Mauro Parra. Die Betreuung der Nachwuchstrainer wird während des laufenden Spielbetriebs von Jugendkoordinator Frank Acheampong und Miguel Rodriguez übernommen, doch außerhalb der Saison ist auch Parra die Ausbildung der jungen Spieler und Trainer eine Herzensangelegenheit.pm

Anzeige