Fussball Kreisliga B

Ötlingen empfängt die Bühl-Elf

Fußball-Kreisliga B Savoca will auf dem Kunstrasen im Rübholz dem Favoriten aus Unterlenningen ein Bein stellen.

Kirchheim. Erst drei Spieltage gespielt und schon sechs Punkte Rückstand auf die Spitze - der TSV Ötlingen braucht in der Fußball-Kreisliga B6 gegen den Tabellenzweiten TV Unterlenningen morgen einen Sieg, um weiter vom Aufstieg träumen zu dürfen. „Es ist an der Zeit, dass wir mal einen Favoriten schlagen“, sagt der Ötlinger Trainer Benedetto Savoca. Bei der jüngsten 2:4-Niederlage bei der TG Kirchheim wäre mehr drin gewesen. Stürmer Samba Kujabi sah zudem wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte und wird damit seiner Mannschaft einige Zeit fehlen. Dafür kommen mit Dominic Lepadusch, Marco Münchinger und Philipp Geier drei seither Verletzte wieder zurück. Dass die Begegnung auf dem Ötlinger Kunstrasen stattfindet, wertet Savoca als Vorteil: „Auf diesem Platz fühlen wir uns einfach wohl.“

Auf dem Unterlenninger Bühl herrscht nach drei Siegen in Folge eitel Sonnenschein. „Wir haben vor allem spielerisch einen Riesenschritt gemacht“, findet TVU-Spielertrainer Lucca Ruoff. „Auch konditionell werden wir immer stärker.“ In Ötlingen wird Ruoff wegen einer Hüftprellung nur auf der Bank sitzen.

Im Verfolgerduell erwartet der TSV Oberlenningen die SGM VfB Neuffen II/TSV Kohlberg II. Auch der Oberlenninger Spielertrainer Hamit Geckin ist mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden: „Wir haben uns, seit ich die Mannschaft vor einem Jahr übernommen habe, gut entwickelt.“ Mit dem dritten Sieg in Folge käme Geckin seinem Ziel ein Stück näher: „Wir wollen diesmal nicht schlechter als Platz vier abschneiden.“

Bereits um 18 Uhr empfängt der TSV Owen den AC Catania Kirchheim. Nach der schwachen Vorstellung gegen den TSV Jesingen II erwartet der Owener Coach Rainer Ziegelin eine Reaktion seiner Mannschaft, während sein Gegenüber Cosimo Attorre seiner jungen Mannschaft mehr Geduld einimpft: „Wir wollten den Erfolg zuletzt erzwingen.“ Zurückkehren wird Torjäger Xhema Avdijaj, der am Sonntag noch fehlte.

In der vierten Begegnung des Spieltages trifft die SG Reudern/Oberensingen III auf die SGM Ohmden/Holzmaden II. Die Jungs von Trainer Karl-Heinz Toparkus konnten aus den ersten drei Spielen schon vier Punkte holen.kdl

Anzeige