Fussball Landesliga

Schützenhilfe für den TSVW

Fußball Sontheimer Sieg im Nachholspiel kommt dem TSV Weilheim gelegen.

<!401_BU_ARTIKEL!>*
Foto: Markus Brändli

Weilheim. Mit Wohlgefallen hat der TSV Weilheim über die Oster-Feiertage das Nachholspiel in der Fußball-Landesliga zwischen dem FV Sontheim und dem TSV Neu-Ulm zur Kenntnis genommen. Durch den 3:1-Erfolg des FV bleiben die Neu-Ulmer, die aktuell den Relegationsplatz innehaben, weiterhin nur zwei Zähler vor dem TSVW. „Der Sieg der Sontheimer kommt uns entgegen. Wir schöpfen weiter Hoffnung auf den Klassenerhalt, da unsere Konkurrenten zurzeit schwächeln“, kommentiert Weilheim-Coach Benjamin Geiger (Foto) den Sontheimer Heimsieg.

Für den dezimierten TSVW-Kader war über die Feiertage Erholung angesagt. Dies war nach den zuletzt intensiven Wochen auch dringend notwendig, schließlich hat die Geiger-Elf nun zwei wichtige Partien vor der Brust: Zuerst kommt Schlusslicht Bargau unter die Limburg, anschließend geht es zum Abstiegsduell nach Neu-Ulm. „Danach wissen wir, wohin die Reise geht. Die Psyche wird entscheidend sein, da wir jetzt wieder was zu verlieren haben“, vermutet Geiger.

Im anderen Nachholspiel feierte Markus Schweizer seinen ersten Sieg als Geislinger Interimstrainer: Der ehemalige TSVW-Spieler und VfL-Coach besiegte mit dem SC den SV Ebersbach mit 3:0. max

Anzeige