Handball

Auf der Suche nach dem Königsweg

Corona Die Handballer des VfL Kirchheim sind ein Musterbeispiel für die aktuelle Probleme rund um pandemiebedingte Spielabsetzungen. Von Reimund Elbe

Die VfL-Handballer haben sprichwörtlich die Seuche an den Händen - obwohl selbst nicht von Coronafällen betroffen, sind bereits
Die VfL-Handballer haben sprichwörtlich die Seuche an den Händen - obwohl selbst nicht von Coronafällen betroffen, sind bereits zwei Kirchheimer Partien virusbedingt ausgefallen. Foto: Markus Brändli/Montage: tb

Die verschärfte Pandemielage im Kreis Esslingen hat unter anderem die Verbandsliga-Handballer des VfL Kirchheim hart erwischt. Die Teckstädter stehen noch ohne ausgetragenes Spiel da, auch am Wochenende ruht der Ball. Abteilungsleiter Uwe Hamann fordert nun ein einheitliches Vorgehen des Handballverbandes Württemberg (HVW) und warnt vor einem Flickenteppich. „Vereinen seitens des Verbandes freizustellen, ob sie spielen oder nicht, das ist problematisch“, sagt der Funktionär, deshalb benötige die hiesige ...

azndleHbsenla eenni nPla B vuilsekni iihhceilnemet eVn.rgeho

ero-,tfaee ert etlrol'('SgcctyS1knn tue,r h:idt"'w"{ i0:"eh,0h3g"t ,502 "io"snned:mi ,30[0[ 20]],5 li""mb:oe r;rsea 'senin} fne)l eVit ies sbi fau esieWrte orenh,veegs ster eweidr bie ienme neiLizIeadnrnwsedtz-rk onv trune 05 uz ipslee.n manHna sheti se ähnlihc iew rMcaus cgn,iMahs ndlAeignutHsabaeret-llbli esd TV hcRacebihn.e eerJn ahtte titeM rde oecWh die egabAs der iarPte engeg ned fVL tmida ssad sneseireit denriK ni edr hueScl Mnkesa aergtn reeanrtessid am Wdnheeonce llbeHarand siDe pssea tnich ummaesn.z eUw aHnnma rigbtn eein nrgceunSbruohtianse psul nieen -rateRSt dre Lnegi mi ndkemonme Jrnaua isn eSilp - llasf hsic bsi nihda dei itPmd-ientoSaienua beresgest bahe. nnad na Wnnocenehde umz eBsiplei lipeeposDepltag sagt rde Vutnl.LlifegsAitb-ree

fTLren iVa-r ertenlEgb ebsilEein ath ewgen eelnrrspeol etebsri dsa ianiTrgn asbagen bteibl inem ,iZle sda anirTgin tobent ,er edr ine eensneobsn dun smsctihpargae Vhnorgee ni erd Hslnaedelabzn eienamnnd enien rwVrfou anemc,h edi gaLe sti tirbw rde hCcao rde ereicimrhhK aMhrcVafagtinneld-sasnb um mei,nNad ahuc der arb,nVed aebh fneorafb neine zu gennBi der zetiwen lenerCooalw d nDe.neeugfr Lefin-TrarV csih bllaesnfe tim ieenr eUuhtrnbrgnce sde bretigisbLae dnuene,nraf iewl rde tshhizuunsdcGeest hogev.er agunmerB widr nnu nr,laseigld dssa ied aloasnanldsHib rcteh ätsp gneennbo th,a iotms zettj estr eegiwn liapeSgt isrlaevotb satg els.ebEiin Asl siene erd embrHeapptulo etttbcareh dre haCc,o end bgnupeSgsnoann ieb ned lpSeneri f:eteuhaceaurtzhnlr Siet mde 7. dem 34g:i23S-e mi dsanLighmacatle eggne adB Sg,auaul ath rde fVL inek usilnPetkp merh vbtaoisre.l enbha honcs zttje eiengi mTeas in den niegL duehitcl remh Piartne gnaegsertau sal utilrte re ebür asd Tmhea Cel iihhenigcEecntileshehnit.hac noreeVhg amegtnhan

sstrlzrlekie ipeeiB ldoaRn acskDhotl tateh hcons rov eeiinng ehocWn uz nebdenke bgen,eeg dass na ninee ienuRreenbbtd zu tePnadeeiniemz mkua zu eenkdn .sie Das Khhicemirer iiBeples ezgie nun, iwe rgicshiew ichs eid oitSniuta elutkal mi eognenialr dnbHlaal stle.adlre In der euekatlln itnutSaio kDtaolhsc enie enliheitchei eeeiwnogVhsers ni den nreei.Ven sit nnew ni nhnacme sblKu iieeng nisee,lp die rFnaeu htcni udn gast dre irtee,lplieS aulmz se hcua mi iugceehnrJebd hisuhceniederltc ngandensiHselwu em.Ih nerbmegi gtbi es nneie mghnocmrisHfnu.fes tSei med tilense giAnest red Ihkzanlietofensn mi riseK insgseEnl ebah es ualt kstaoDhcl wrngeie sal eiPnnttosvtsiuge nuret evintka daelnbrlHna g,eneegb rglleadnsi cledhuit emrh erD Ieed, idellpaslHenba bei eenmi leveltnunee tRta-Sre chua tnchgaweos zge,utraansu htste erd Blpzetkiiereserlis hseptcisk .üeegernbg umZ ieEnn egeb es dei atoafklmp,Athserinrb muz Anenred uhca tdrishSccerieh utern erd Wcheo ruz nshet.e

w eU manaHn rebteni onch reeiwet rngeSo u.m nreeiV sti iseietenr.slDt Wnen uz algen nike gnAoebt setethb, ueanlf dtelieirMg agst erd lLtAgVieleisb-nuetfr - nie ireewter kpsAt,e der u,fgiteza iew iifknlgf ichs die lleatuek egLa rtedatsl.l

HSG und Weilheimer ausgebremst

Die coronabedingte Absagewelle im Handball rollt weiter: Bevor gestern am späten Nachmittag die Landesligapartie der HSG Owen-Lenningen wegen eines Coronafalls bei Gegner HSG Bargau/Bettringen abgesagt wurde, hatte der TSV Weilheim für klare Verhältnisse gesorgt. Nach den Jugendpartien beschlossen die Vereinsverantwortlichen, auch die Spiele der Aktiven-Teams abzusagen „Diese Entscheidung hatte sich im Vorfeld abgezeichnet“, betont Harald Lehmann, Koordinator des Frauenhandballs unter der Limburg. Bei einer Zusammenkunft unter Mindestabstandsregeln erläuterten die Weilheimer alle Optionen, die auch ein Splitting als Variante enthielt - zum Beispiel nur mit ein oder zwei Mannschaften anzutreten, um das Risiko zu minimieren. Letztendlich plädierte die Mehrheit für eine einheitliche Vorgehensweise, also die Absage aller Partien der Aktiven.

Auf der Streichliste für dieses Wochenende sind somit die Bezirksligabegegnung der Weilheimer Männer beim HT Uhingen-Holzhausen, die Kreisligapartie der „Zweiten“ bei der HSG Owen-Lenningen II sowie das Bezirksligaspiel des Frauenteams beim TV Altbach. rei