Handball Bezirksliga

Der HSG-Express rollt auf Gleis eins

Handball Nach dem vierten Sieg in Folge ist das Team aus Lenningen und Owen Tabellenführer der Bezirksliga.

Tobias Bäuchle und die HSG haben gegen Urach nichts anbrennen lassen. Foto: Markus Brändli
Tobias Bäuchle und die HSG haben gegen Urach nichts anbrennen lassen. Foto: Markus Brändli

Lenningen. Die Handballer der HSG Owen-Lenningen haben in der Bezirksliga erneut überzeugt. Beim 32:20-(14:10)-Heimsieg über den TSV Urach bleibt die „Tälessieben“ auch im vierten Ligaspiel ungeschlagen und grüßt vorübergehend von der Tabellenspitze.

Von Beginn an ging die Mannschaft von HSG-Trainer Matthias Briem gegen die bis dato noch ungeschlagenen Ermstäler hochkonzentriert zu Werke. Das Tor zum 1:0 für die Gäste durch Benjamin Müller sollte die einzige Führung des Tages für den TSVU bleiben.

Die HSG konterte den ersten Treffer der Ermstäler mit drei eigenen Torerfolgen und ging nach sechs Minuten mit 3:1 in Führung. Auch in Folge drückte die „Tälessieben“ weiter aufs Tempo. Aus einer guten Defensive heraus erarbeiteten sich die Schützlinge von Briem Tor für Tor einen Vorsprung. Beim 12:5 durch Luca Bächle per Tempogegenstoß lag die HSG nach 18 Minuten erstmals mit sieben Treffern in Front.

Doch den Hausherren gelang es nicht den Druck auf die Gäste bis zum Seitenwechsel konstant hoch zu halten. Angeführt von TSV-Spielertrainer Marco Melo kamen die Uracher bis zur Halbzeitpause wieder auf Tuchfühlung. Den Treffer zum 13:10-Anschluss durch Urachs Daniel Templin konterte Max Bächle kurz vor Ende der ersten Hälfte zum 14:10-Halbzeitstand.

Frühe Vorentscheidung

Nach Wiederbeginn knüpfte die HSG nahtlos an den guten Start aus der ersten Hälfte an. Vier Treffer in Folge brachten die Hausherren wieder deutlicher in Front. Der sechsfache Torschütze Hannes Raichle brachte die Heimsieben fünf Minuten nach dem Beginn der zweiten Hälfte mit 18:10 in Führung.

Die Gastgeber hielten den Druck weiterhin hoch und die Gäste fanden aus dem Spiel heraus kaum ein Durchkommen durch die Defensive. Max Bächle brachte die HSG nach 47 Minuten zum 24:14 erstmalig mit zehn Treffern in Führung - die Handballer aus dem Lenninger Tal hatten die Weichen kurz vor Beginn der Schlussphase bereits klar auf Sieg gestellt.

Auch in den verbleibenden Minuten hielt die „Tälessieben“ die Konzentration hoch. Philipp Eisele baute den Vorsprung nach 52 Minuten beim 28:16 auf zwölf Treffer. Diesen konnte die HSG bis zum Schlusspfiff halten. Tobias Bäuchle markierte wenige Sekunden vor Spielende das Tor zum 32:20-Endstand.ras

Spielstenogramm

HSG Owen-Lenningen: D. Pisch, U. Raichle - Bäuchle (3), Kerner (3), Rieke (3), Renz (1), Köbel, Epple, Baumann (1), Eisele (1), L. Bächle (7/2), M. Bächle (6), M. Pisch (1), H. Raichle (6)

TSV Urach: A. Müller, Bauknecht - Fischer, Bader (1), Völter (2), Melo (9/7), Templin (1), Dirr (1), Wahler, Stephan, Hatic (1), B. Müller (2/1), Kovacevic (2), M. Müller (1)

Anzeige