Handball Bezirksklasse

Klett beschert den Last-Minute-Erfolg

Handball Tabellenführer TSV Weilheim schlägt die TG Nürtingen im Spitzenspiel der Bezirksklasse 34:33.

Nürtingen. Wichtiger Erfolg für die Bezirksklasse-Handballer des TSV Weilheim: Durch den 34:33-Sieg bei der bis dato noch ungeschlagenen TG Nürtingen hat der TSVW die Tabellenführung verteidigt.

Von Beginn an entwickelte sich eine hitzige Partie, in der die Limburgstädter zunächst den kühleren Kopf bewahrten. Erneut war eine starke Weilheimer Abwehrleistung der Grundstein, der es dem Gegner erschwerte, den Spielfluss zu finden. Im Angriff der „Roten“ führten ausgeklügelte Spielzüge immer wieder zu Toren über die Halbpositionen sowie über den auf Rechtsaußen exzellent aufgelegten Johannes Negwer, sodass die Teckstädter nach 15 Minuten mit 11:7 führten. Auf Seiten der Nürtinger stach in der ersten Halbzeit lediglich Joshua Sigel heraus, der die Gastgeber durch seine Rückraumwürfe im Spiel hielt und zwischenzeitlich sogar zum 13:13 ausglich.

Nach dem Seitenwechsel beim Stand von 17:14 für Weilheim wurde es in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle lauter. Beide Teams lieferten sich ein hochklassiges Duell auf Augenhöhe, das der TSVW jedoch weitestgehend bestimmte. In der 45. Minute schaffte es die TG Nürtingen in Überzahl auf ein Tor zum 23:24 zu verkürzen. In dieser Phase erlaubten sich die „Roten“ zu viele einfache Ballverluste durch überhastet gespielte Angriffe. Pünktlich zum Endspurt jedoch stabilisierten sich die Gäste. Das war auch dringend nötig, denn in den Schlussminuten kam es zwischen beiden Teams zum offenen Schlagabtausch. Sechs Sekunden vor dem Ende stand es 33:33. Und als viele Fans sich bereits mit dem Unentschieden abgefunden hatten, übernahm Dominik Klett für seinen TSV die Verantwortung, und bescherte mit einem Unterarmwurf den am Ende verdienten 34:33-Erfolg. pas

So spielten sie

TG Nürtingen: Lipp, Bauknecht; Ordnung, Hess, Marx, Promies (11), Sigel (7), Schipper, Ziegler (2), Henzler (2), Baumann (1), Meyer (5), Stoll (1), Kuchenbauer (4/2).

TSV Weilheim: Illi (1), Latzel; L. Banzhaf, Stelzer (2), Roth (1), Sigel, Hartmann, B. Banzhaf (3), Klöhn, Klett (13/6), Martin (3), Stark (5), Bäuchle, Negwer (6).

Anzeige