Lokalsport

1:3 – Notzinger verabschieden sich

Fatalen Abwehrfehler nutzt Grötzingen zur Entscheidung

Notzingen. Bezirkspokal-Viertelfinale ade – der TSV Notzingen ist aus dem Rennen: Gegen den TSV Grötzingen gab es gestern Abend eine etwas unglückliche 1:3 (1:1)-Niederlage. Notzingens Spielertrainer Vilson Bibaj war hinterher sauer: „Die waren keinen Deut besser als wir.“

Anzeige

Die Gäste waren im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft und gingen durch Iskender Kahriman verdient mit 1:0 in Führung (32.). Fast mit dem Halbzeitpfiff gelang Andreas Ruff das 1:1.

Im zweiten Durchgang hatten die Gäste einen Auftakt nach Mass: Spielertrainer Martin Gärtner schoss Grötzingen mit einem Kopfballtor mit 2:1 in Führung (51.). Danach drehte der TSVN auf und hätte durch einen Freistoß von Bibaj (64./knapp vorbei) fast den erneuten Ausgleich erzielt. Kurz danach scheiterte Fabian Schäfer allein vor Torwart Fabian Gresser (74.). Nach einem folgenschweren Abwehrfehler sorgte Iskender Kahriman mit dem 3:1 für die Entscheidung (76.). kdl