Lokalsport

17:31 "Wölfe" beißen gnadenlos

Zwei verschiedene Gesichter zeigte Handball-Bezirksklassist VfL Kirchheim im Gastspiel beim TSV Wolfschlugen, wo es nach einer erschreckend schwachen zweiten Halbzeit eine empfindliche 17:31 (9:9)-Niederlage gab.

WOLFSCHLUGEN Im Kampf um die vorderen Plätze hat die Mannschaft damit wertvollen Boden eingebüßt. Der VfL Kirchheim vergab zu Beginn einige klare Torchancen, Wolfschlugens Torhüter Rieger zeigte sich gut in Form. Auf der Gegenseite nutzte der TSV seine Gelegenheiten und zog auf 3:0 davon, ehe dem VfL der erste Treffer gelang. Bis zum 4:8 änderte sich wenig danach kamen die Kirchheimer etwas besser in Tritt. Die Abwehr stand nun stabiler, und die Gastgeber taten sich schwer, in dieser Phase den Ball im Kasten von VfL-Keeper Markus Mayer unterzubringen. Dem VfL gelangen vier Treffer in Folge, der 8:8-Ausgleich (23.) war geschafft. Kurz darauf stand es 9:9 (26.), doch bis zur Pausensirene kam von beiden Seiten nichts mehr, was den Spielstand änderte.

Anzeige

Dafür griffen nun die Unparteiischen ins Geschehen ein. Sie verwiesen Kirchheims Manuel Weber des Feldes (27.) nach einem laut VfL-Meinung eher harmlosen Wortgefecht mit dessen Gegenspieler.

Nach der Pause gelangen dem TSV erneut drei schnelle Treffer in Folge (9:12). In der Folgezeit hatte die VfL-Sieben rein gar nichts entgegenzusetzen. Kirchheim agierte völlig harmlos und fand keine Mittel, die Wolfschlugener vor Probleme zu stellen. Die spielten jetzt fast wie im Training, trafen nach Belieben. Derweil haderten die Kirchheimer weiter mit den Schiedsrichtern, anstatt die Niederlage so gering wie möglich zu halten. So kam es wie es kommen musste: Die "Wölfe" bissen ein ums andere Mal zu und schickten die Teckstädter mit einer 17:31-Abfuhr nach Hause. Fazit: Mit einer Niederlage in Wolfschlugen hätte der VfL leben können, aber die Art und Weise war enttäuschend.

mp

VfL Kirchheim: Mayer, Härterich, Banzhaf, Keller (1), Müller (1), Pradler, Richter (3), Schulenburg (4/3), Hoyler, Latzel (5), Weber (1), Schafhitzel (2), Karschin