Lokalsport

200 Punkte mehr auf Konto

Schüler der LG Teck Sechste bei deutscher Mehrkampfmeisterschaft

Mit einer Verbesserung ihrer zuletzt erreichten Punktezahl wartete die Mannschaft der LG Teck bei den deutschen Schüler-Mehrkampfmeisterschaften im Achtkampf auf: 12 910 Zähler reichten zu Platz sechs. Neuer Titelträger wurde die LG Eintracht Frankfurt (13 573).

Anzeige

Rhede. Die Mannschaft der LG Teck (Marco Moll, Felix Neth, Johannes Thomsen) verbesserte sich im Vergleich zu ihrem letzten Wettkampf um fast 200 Punkte und erreichte mit genau 12 910 Punkten in der Mannschaftswertung Platz sechs. Im dicht gedrängten Feld fehlten am Ende 281 Punkte zu einem Treppchenplatz und nur 84 Punkte zu einem neuen Kreisrekord.

Marco Moll blieb in den Disziplinen 80 m Hürden, Weitsprung, Kugelstoß, Hochsprung und Stabhochsprung nur knapp unter seinen Bestleistungen. Nur im Diskus kam er mit dem durch den Regen nassen Ring nicht so zu Recht. Mit seinem Standwurf erreichte er dennoch eine ordentliche Leistung. In seiner Paradedisziplin Speerwurf holte er die im Diskus verlorenen Punkte mit neuer persönlicher Bestleitung wieder auf und verfehlte knapp die 50-m-Marke (49,75 m). Felix Neth wartete mit vier neuen persönlichen Bestleistungen auf. Für ihn persönlich sensationell war der Stabhochsprung: Seine bisherige Bestleistung von 2,45 m verbesserte er um 35 cm auf 2,80m. Da er auch in den anderen vier Disziplinen nur knapp unter seinen Bestleistungen blieb, konnte er sich in der Gesamtpunktzahl um 135 Punkte steigern. Johannes Thomsen lief vor allem am zweiten Tag zu Höchstform auf glänzte ebenfalls mit vier neuen Bestleistungen. In der Einzelwertung belegte Marco Moll Platz 14, Felix Neth Platz 25 und Johannes Thmosen Platz 28.

Für den TV Neidlingen ging Lena Böhm bei den 15-jährigen Mädchen im Siebenkampf an den Start. Lena Böhm galt als echte Medaillenanwärterin – allerdings rief sie in einigen Disziplinen wie Hochsprung, Weitsprung und 800-m-Lauf nicht ihre Bestform ab und musste so am Ende mit Platz neun vorlieb nehmen in einem Feld, in dem zwischen dem dritten und neunten Platz nur eine Differenz von 39 Punkten war.

Endstand: 1. LG Eintracht Frankfurt 13 573 Punkte, 2. SV Sonsbeck 13 363 Punkte, 3. TSV München 1860 13 190 Punkte, 4. LAV Bayer Uerdingen/Dormagen 13 008, 5. TSV Bayer Leverkusen 12 972, 6. LG Teck 12 910, 7. LG Salemertal 12 758, 8. LG Leinfelden-Echterdingen 12 297, 9. LG Ratio Münster 12 086.