Lokalsport

2:6 Dettinger Fiasko beim Tabellenletzten Linsenhofen

Die SF Dettingen gehen schweren Zeiten entgegen. Beim Kellerduell in Linsenhofen wurden den Schwarz-Roten mit 2:6 die Flügel gestutzt. Dafür sonnt sich Oberlenningen nach wie vor an der Tabellenspitze. Das 2:2 in Bempflingen wog nicht schwer, da der Rest der Vorderbänkler ebenfalls Federn ließ.

KIRCHHEIM Währenddessen trennten sich der AC Catania und der TSV Holzmaden mit 2:2.TSV Linsenhofen SF Dettingen 6:2 (2:1): Im Kellerduell erlebten die Schwarz-Roten ihr Waterloo. Das Liga-Schlusslicht dominierte schon die erste Spielperiode. Özkan Acar markierte recht früh das 1:0 (12.) bevor Sener Senel auf 2:0 erhöhen konnte (32.). Kurz vor der Pause konnten die SFD ihre Chancen wahren. Der 1:2-Anschlusstreffer von Gunner Leithold kam jedoch überraschend. Die Einheimischen kamen hoch konzentriert aus der Kabine und setzten die Zeichen auf Sieg. Wiederum Senel (51.) und Ayhan Mutlu (60.) sorgten für das zwischenzeitliche 4:1. Als Carlo Greco das 5:1 folgen ließ (68.), schwammen den Dettingern die Felle davon, obwohl die Gäste zu dieser Zeit ihre beste Phase hatten. Jens Starkert konnte nochmals auf 2:5 verkürzen (70.). Doch die Punkte blieben in Linsenhofen. Carlo Greco setzte mit dem 6:2 den Schlusspunkt eines hoch verdienten Sieges (90.). Reserven 3:3.TV Bempflingen TSV Oberlenningen 2:2 (0:1): Bempflingen verbuchte vor allem vor dem Wechsel Pluspunkte, Oberlenningen tat sich schwer. Letztlich stand auf der Seite der Platzherren zur Pause eine Null, da trotz guter Chancen kein erfolgreicher Abschluss gefunden wurde. Anders die Gäste. Oberlenningens Dirk Sautter markierte schon in der siebzehnten Minute den 1:0-Führungstreffer. Nach der Pause kam der Primus besser ins Spiel, dennoch waren es die Gastgeber, die nun die Tore bejubelten. Jens Lauxmann (47.) und Stefan Bauer (52.) wendeten das Blatt zum 2:1 für Bempflingen. Oberlenningen kam aufgrund des spielerischen Übergewichtes dann doch noch zum verdienten 2:2-Ausgleich.durch Thomas Schuwje In der Schlussphase agierte Bempflingen dezimiert. Erst kassierte Dirk Sautter (80.), dann Jochen Veil (87.) die Gelb-Rote Karte. Letztlich hatte Oberlenningen noch Gelegenheiten zum Siegtreffer, ließ diese jedoch ungenutzt. Reserven: kampflos 3:0.AC Catania Kirchheim TSV Holzmaden 2:2 (0:0): Die Azzuri verspielten den "Dreier" einmal mehr in der Schlussphase. Nachdem die Zuschauer eine torlose erste Halbzeit mit einem übergewichtigen AC Catania gesehen hatten, folgten die Einschüsse nach der Pause. Radovan Andric schoss die Catania-Farben mit 1:0 in Front (60.). Als Gianfranco Latte das 2:0 folgen ließ (76.), musste bei der verbleibenden Zeit mit einem Sieg der Kirchheimer gerechnet werden. Doch die Platzherren litten einmal mehr an Konzentrationsschwächen gegen Spielende. Trotz diverser Torgelegenheiten wollte das 3:0 nicht fallen. Zudem schien die Defensivarbeit nachzulassen. Holzmadens Gerd Beisser (81.) und Spielertrainer Martin Knorr (85.) schafften noch unverhofft den Ausgleich zum 2:2-Endstand.TSV Raidwangen TSV Weilheim 0:0: In einem schwachen Duell blieb Raidwangen über die gesamt Spielzeit das überlegene Team, fand jedoch keinen Weg, ein Tor zu fabrizieren. Zwei Pfostentreffer waren die maximale Ausbeute. Am Ende fehlten die entscheidenden Bälle. Weilheim verbuchte in neunzig Minuten nicht eine Torchance und konnte mit einem Zähler hoch zufrieden sein. Reserven 1:3.VfB Neuffen TB Neckarhausen 2:2 (2:1): Eine flotte Partie entwickelte sich in der ersten Hälfte. Leider gab's außer den Toren keine Hochkaräter zu notieren. Marc Weger produzierte das 1:0 (9.) für Neuffen, bevor Marc Brenner für den 1:1-Ausgleich sorgte. Daniel Birkmaier stellte mit dem 2:1 (27.) dann wieder die alten Verhältnisse zu Gunsten von Neuffen her. Auch die zweite Hälfte zeigte einen optisch überlegenen VfB, der die Führung jedoch nicht ausbauen konnte. Gegen Spielende schaffte dann Stefan Meichsner den glücklichen 2:2-Ausgleich. Die Neuffener haderten anschließend mit dem Referee, da Daniel Birkmaier im Strafraum gefoult wurde, ein Strafstoß jedoch ausblieb. Am Ende ein Punktgewinn für Neckarhausen, Neuffen scheiterte an der Torausbeute.TSV Altdorf FC Frickenhausen II 2:3 (0:2): Der FCF II glänzte mit einer furiosen ersten Hälfte. Frickenhausens Manuel Rottweiler war der Vollstrecker. Er fabrizierte die hoch verdiente 2:0-Pausenführung für die Gäste (23., 43.). Sein 3:0 (75.) entschied das Geschehen. Nur die Pause verhinderte einen lupenreinen Hattrick. Die Gegentreffer von Altdorfs Markus Zöberer (90.) und Oliver Höss (90.) zum schmeichelhaften 2:3 waren nur noch Ergebniskosmetik und resultierten aus der Unkonzentriertheit der FCF-Defensive, die sich wohl schon in der Kabine wähnte. Alles in allem verkaufte sich die Altdorfer Rumpftruppe (ohne sieben) noch ansprechend.Oberensingen Oberboihingen 2:3 (1:1): Frustrierte Oberensinger waren nach dem Spiel anzutreffen. Markus Osterholt (4.) und Dirk Schnabel (55.) zeichneten für die Oberensinger Tore verantwortlich. Bei einem Gegentreffer von Franjo Lipec (23. Foulelfmeter) führten die Gastgeber nach der Pause mit 2:1. Doch der Schlendrian bescherte den Gästen zwei "unnötige" Tore. Wiederum Franjo Lipec (66.) und Ferdi Yildirim (85.) sorgten für den glücklichen 3:2-Sieg des TSV Oberboihingen. Reserven 4:1.

jüf

Anzeige