Lokalsport

3:2 VfL-Youngstersstürmen Wildpark

Die B-Jugend-Fußballer des VfL Kirchheim stürmten den Wildpark: Im Oberliga-Gastspiel beim Karlsruher SC II glückte nach einem 0:2-Halbzeitrückstand noch ein 3:2-Erfolg.

KARLSRUHE VfL-Spieler Özkahraman war's, der die Entscheidung herbeiführte: Im glückte in der 72. Minute der 3:2-Siegtreffer. Damit fand eine aus VfL-Sicht tolle zweite Halbzeit ihren krönenden Abschluss. Mit diesem Sieg haben die Teckstädter zur Winterpause nun vier Punkte Vorsprung auf den drittletzten Platz, der nur dann zum Abstiegsplatz wird, falls die Stuttgarter Kickers aus der Regionalliga absteigen. Der nächste Oberliga-Spieltag findet im März statt.

Anzeige

Die auswärts bisher anfälligen Kirchheimer (bisher nur ein Sieg in Pforzheim) sahen sich im Wildpark einer fulminanten KSC-Anfangsoffensive ausgesetzt: Nach fünf Minuten stand es bereits 0:2. Der Schock hielt einige Minuten an, danach kam der VfL immer besser ins Spiel und zu einigen Torchancen. Das Anschlusstor glückte nach dem Seitenwechsel: Per Kopfball gelang Posva das 1:2 (50.). Nun machte das VfL-Team immer mehr Druck, der KSC versuchte sich im Konterspiel. Die VfL-Bemühungen sollten sich nach 62 Minuten auszahlen. Diesmal stand Posva alleine vor dem KSC-Torhüter, umspielte ihn und schob zum 2:2-Ausgleich ein.

In der Schlussviertelstunde spielte der VfL, schon im Hinspiel mit 3:0 erfolgreich, auf Sieg. Mit Fortüne: Özkahraman traf zum vielumjubelten 3:2.

sf