Lokalsport

4:2 SVN und TG im Gleichschritt

Wird der VfL Kirchheim II noch zu einem Aufstiegskandidaten? Mit einem problemlosen Kantersieg in Unterensingen schob sich das Team von Rainer Ziegelin bereits auf Platz drei vor.

KIRCHHEIM Allerdings tat das Spitzenduo SV Nabern/TG Kirchheim dem Kirchheimer Verbandsliga-Nachwuchs keinen Gefallen, beide Clubs gewannen ihre Auswärts-partien. Der TSV Ohmden kann sich nach einer Heimniederlage gegen den TSV Ötlingen den Titelkampf wohl nur noch aus der Ferne betrachten. Der TV Unterlenningen machte die jüngste 1:8-Schmach bei der TG mit einem Sieg über den TSV Owen wieder etwas wett.TSV Notzingen II SV Nabern 2:4 (1:2): Die Notzinger forderten zwar den Tabellenführer, zum wunschgemäßen Remis reichte das Können allerdings nicht ganz aus. "Wir haben im Angriff nun mal keine Goalgetter wie einen Markus Prettner oder Mladenko Cadjenovic", resümierte TSVN-Pressewart Jürgen Sommer, der den Gästen einen "verdienten Erfolg" attestierte. Die Naberner mussten nur in der zweiten Halbzeit kurz zittern, als die Gastgeber "dem 2:2 nahe waren" (Sommer). 30 Sekunden vor dem Abpfiff verschaffte sich SVN-Kicker Markus Helfert einen vorzeitigen Abgang nach einer erregten Diskussion mit dem Schiedsrichter sah der Spieler des Tabellenführers Gelb-Rot. Tore: 0:1 Mladenko Cadjenovic (15.), 1:1 Fabrizio Ferrante (24.), 1:2 Markus Prettner (27.), 1:3 Sven Haese (65., Foulelfmeter), 2:3 Thomas Krause (75.), 2:4 Mladenko Cadjenovic (82.). TASV Kirchheim TG Kirchheim 2:4 (1:2): TASV-Trainer Canan Karahan zeigte sich als fairer Verlierer. "Die TG war die bessere Mannschaft", konstatierte der frühere Dettinger Fußballer. Trotzdem war Karahan mächtig verärgert (siehe "Szene"). Die Turngemeinde bleibt damit hartnäckigster Verfolger des Tabellenersten SV Nabern. Tore: 0:1 Yasar Yapar (31., Eigentor), 0:2 Branko Kalfic (35.), 1:2 Serkan Karahan (40.), 1:3 Sando Giacobbe (63.), 2:3 Cihan Aydin (72.), 2:4 Osman Omerovic (86., Foulelfmeter). FC Unterensingen II VfL Kirchheim II 2:7 (0:4): Der FCU schlug sich gegen die in allen fußballerischen Belangen überlegenen Gäste respektabel, erst in der Schlussphase ging dem Liga-Neueinsteiger förmlich die Luft aus. "Sie mussten unserem hohen Tempo Tribut zollen", sagte VfL-Trainer Rainer Ziegelin, der mit dem Auftritt am Neckar ganz zufrieden war. "Manchmal sind unsere jungen Akteure aber noch etwas zu verspielt." Weniger erfreut war der Trainer allerdings über zwei Elfmeter-Nieten. 0:1 Erol Sarikoc (4.), 0:2 Pascal Scheiben (11.), 0:3, 0:4, 0:5 (35., 45., 60.) Heiko Eberhardt, 1:5 Hans Egeler (60.), 2:5 Hans Egeler (71., Foulelfmeter), 2:6, 2:7 Marcel Mettang (73., 84.). Besondere Vorkommnisse: Güner Baha (60.) und Taskin Isci (70., beide VfL) vergeben jeweils einen Foulelfmeter.TSV Ohmden TSV Ötlingen 2:3 (0:0): Tiefe Enttäuschung im Bergwald, denn der TSVO wurde im Titelkampf einmal mehr gewogen und als zu leicht empfunden. Das Ende aller Aufstiegsträume wurde durch einen bemerkenswerten Zwischenspurt der Ötlinger in die Wege geleitet der TSVÖ traf Mitte der zweiten Halbzeit binnen sechs Minuten dreimal. "Wir spielen zwar nun bei der TG, aber selbst auf Platz zwei fehlen jetzt zehn Punkte", lamentierte TSVO-Pressewart Markus Lenz. Der Ohmdener fand aber trotzdem noch einen positiven Aspekt. "Wir haben in Unterzahl immerhin noch auf 2:3 verkürzt." Tore: 0:1 Christi Kieltsch (64.), 0:2 Andre Kühn (66.), 0:3 Christi Kieltsch (70.), 1:3 Isidro Garcia (77.), 2:3 Peter Scherrer (81.). Gelb-Rot: Davide dos Santos (73., TSVO). Reserven: Beuren Ötlingen 0:4.TV Unterlenningen TSV Owen 1:0 (1:0): Owens Markus Kammerer war nach dem Abpfiff alles andere als happy. In der 81. Minute scheiterte der früherere SGEH-Kicker mit einem unplatzierten Strafstoß an Unterlenningens Keeper Bojan Ostojic die Chance zum möglichen Ausgleich war dahin. Allerdings wäre ein Remis für die Gäste wohl etwas zu viel des Guten gewesen. "Die Owener haben zwar nie aufgegeben", kommentierte TVU-Abteilungsleiter Otto Albas das sportliche Geschehen auf dem Bühl, "aber wir hatten viel mehr Spielanteile und Torchancen." Tor: 1:0 Sascha Melzer (40.). Gelb-Rot: Samir Licina (90., TVU). Reserven: Reudern Owen 5:1.TSV Schlierbach SGEH II 5:2 (1:0): Der zweite TSVS-Saisonsieg war ungefährdet, die Schlierbacher schoben sich am TASV Kirchheim vorbei auf Platz zehn. Die Gastgeber dominierten, versäumten es aber nach dem 5:0 konzentriert nachzusetzen. In Folge betrieben die wackeren Gäste noch Ergebniskosmetik. Tore: 1:0 Alexander Hummel (9., Foulelfmeter), 2:0 Jasmin Smajlovic (60.), 3:0 Zuhdija Prosic (60.), 4:0, 5:0 Jasmin Smajlovic (62., 68.), 5:1 Ramazan Cetinkaya (74.), 5:2 Ralf Benz (76.).

rei

Anzeige