Lokalsport

6:1- Sieg von ZieglersVerletzung getrübt

Mit einem 6:1(2:0)-Erfolg feierte der Fußball-Verbandsligist VfL Kirchheim einen gelungenen Test gegen den Bezirksligisten FC Uhingen.

KLAUS-DIETER LEIB

Anzeige

KIRCHHEIM Genau so hatte es sich VfL-Trainer Michael Rentschler vorgestellt: Mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Nach der blamablen Vorstellung am vergangenen Mittwoch gegen die A-Junioren des VfB Stuttgart (0:5) war dies die richtige Antwort seiner Spieler. Dabei ereilte die Kirchheimer im Vorfeld der Partie nach der Verletzung von Torhüter Goretzki (wir berichteten) eine weitere Hiobsbotschaft: Abwehr-Spezialist Stefan Ziegler zog sich bereits am Freitag im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Sein Einsatz für den Rückrundenauftakt in Dorfmerkingen am 26. Februar ist stark gefährdet. "Ich glaube nicht, dass wir den Stefan bis dahin wieder fit bekommen", meinte der sportliche Leiter des VfL, Norbert Krumm.

Von Beginn an waren die VfL-Spieler bemüht, auf dem Kunstrasenplatz den Ball laufen zu lassen. Dies wurde in der ersten Halbzeit mit zwei gut herausgespielten Toren belohnt. Nach Vorarbeit von Marcel Klon erzielte Cem Korkmaz das 1:0 (16.), kurze Zeit später erhöhte Nikica Raguz nach Vorarbeit von Patrick Lampor auf 2:0 (29.). In den zweiten 45 Minuten spielte nur noch der Verbandsligist, der seiner Favoritenrolle vollauf gerecht wurde. Das 3:0 (46.) und das 4:0 (65.) erzielte Emrah Erenler, den fünften Treffer Coskun Isci (67.). Für den Schlusspunkt in einem guten Vorbereitungsspiel des VfL Kirchheim sorgte Fabio Morisco mit dem 6:0 (79.). Kurz darauf kam der FC Uhingen noch zum Anschlusstreffer durch Steffen Bandle (80.).

Ein weiteres Testspiel bestreitet der VfL Kirchheim bereits am morgigen Dienstagabend auf dem Kunstrasenplatz gegen den aktuellen Tabellenführer der Landesliga, Staffel II, Calcio Echterdingen. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

kdl

VfL Kirchheim:

Gühring Lampor, Eisenhardt, Grimm (55. Singh), Siopidis Polat (30. Dashi), Baumer, Raguz (58. Morisco), Isci Korkmaz (51. Erenler), Klon (53. Fuchs).