Lokalsport

6:9 Jäher Rückschlag

Einen Dämpfer im Kampf um den anvisierten dritten Tabellenplatz hat Tischtennis-Verbandsklassist VfL Kirchheim erhalten. Das Heimspiel gegen den TSV Neuenstein endete mit einer 6:9-Heimniederlage.

KIRCHHEIM Bereits nach den Eingangsdoppeln wurde klar, dass es gegen die unbequemen Neuensteiner an diesem Tag sehr schwer werden würde für das VfL-Sextett. Lediglich das Spitzendoppel Hummel/Braun konnte, wenn auch sehr knapp, die Platte als Sieger verlassen. Hingegen mussten Hohl/Rohr und Schorradt/Thalheim ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

Anzeige

Mit dem Kirchheimer 1:2-Rückstand wurden die Einzel eröffnet. Am vorderen Paarkreuz ließ der VfL einen doppelten Punktgewinn folgen, denn sowohl Klaus Hummel als auch Michael Hohl gewannen ihre Partien in vier Sätzen. Etwas enttäuschend agierte im Anschluss die Kirchheimer Mitte. Axel Schorradt und Andreas Rohr leisteten in ihren Partien recht wenig Gegenwehr und verloren deutlich. Als schließlich Tobias Braun nach gutem Spiel einen Matchball vergab und auch Kai Thalheim kein Mittel gegen Trump fand, sah sich der VfL nach dem ersten Durchgang einem 3:6-Rückstand ausgesetzt.

Klaus Hummel kam auch in seinem zweiten Spiel kaum in Bedrängnis und siegte souverän. Michael Hohl, momentan wegen Prüfungsstress kaum im VfL-Training anzutreffen, brachte zum Erstaunen aller mit seinem zweiten Sieg und gutem Spiel den VfL wieder auf 5:6 heran. Axel Schorradt und Andreas Rohr steigerten sich in ihren zweiten Partien zwar, mussten dennoch in fünf beziehungsweise vier Sätzen wiederum dem Gegner den Sieg überlassen. Kurzzeitig kam noch einmal Hoffnung in Reihen der Teckstädter auf, denn Tobias Braun ließ in seinem zweiten Spiel nichts anbrennen und siegte klar.

Kai Thalheim zerstörte allerdings die letzten Hoffnungen auf einen Punktgewinn, er hatte dem druckvollen Angriffsspiel seines Gegners nichts entgegenzusetzen. Die 6:9-Niederlage war somit besiegelt.

Für die VfL-Cracks wird am nächsten Wochenende eine deutliche Leistungssteigerung im schweren Auswärtsspiel in Musberg von Nöten sein, will man nicht frühzeitig das ausgegebene Saisonziel ("vorderes Tabellendrittel") aus den Augen verlieren.

tbr

VfL Kirchheim TSV Neuenstein 6:9: Hummel/Braun Tiederle/Schiffmann 3:2, Hohl/Rohr Lehmann/Egner 0:3, Schorradt/Thalheim Trump/Maurer 2:3, Hummel Tiederle 3:1, Hohl Lehmann 3:1, Schorradt Egner 0:3, Rohr Schiffmann 0:3, Braun Maurer 2:3, Thalheim Trump 0:3, Hummel Lehmann 3:0, Hohl Tiederle 3:1, Schorradt Schiffmann 2:3, Rohr Egner 1:3, Braun Trump 3:0, Thalheim Maurer 0:3.