Lokalsport

9:6 in Dettingen: Holzmadener erobern die Tabellenspitze

Der VfL Kirchheim II marschiert zielstrebig in Richtung Landesliga: Der Tischtennis-Bezirksligist gewann das Spitzenspiel beim bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreien TSV Plattenhardt mit 9:6. Nicht rund lief es für den SV Nabern in der Bezirksklasse (8:8 beim TTC Aich). Neuer Kreisliga-Tabellenführer ist der TSV Holzmaden.

EBERHARD EINSELEN

Anzeige

Ohne seine Nummer eins, Eric Kazak, musste der VfL Kirchheim II im Bezirksliga-Spitzenspiel beim TSV Plattenhardt auskommen. Trotzdem war der VfL am Ende mit 9:6 erfolgreich. Dabei verloren Jürgen Raichle und Michael Kleefeld gegen den überragenden Plattenhardter Spitzenspieler Martin Gastel ihre ersten Einzel. Eine 3:0-Führung nach den Doppeln brachte Sicherheit für die VfL-Reserve. Beide Einzel gewann Martin Hummel. Franz Glöckner, der für Erik Kazak zum Einsatz kam, holte mit einem Viersatzsieg gegen Klaus Grabscheid den entscheidenden neunten Punkt. Glöckner, 31-jähriger Kirchheimer, hatte vor fast fünf Jahren sein letztes Punktspiel bestritten. "Die beste Mannschaft dieser Liga hat das Spiel gewonnen", bilanzierte Plattenhardts Mannschaftsführer Klaus-Dieter Steckkönig.

Zweiter Punktverlust für den SV Nabern in der Bezirksklasse. Beim TTC Aichtal kam das Gießnau-Team über ein 8:8-Unentschieden nicht hinaus. Die Naberner verloren alle drei Eingangsdoppel, und Andreas Stiffel verletzte sich. Uwe Mermi, der für den verletzten Andreas Braun zum Einsatz kam, und Matthias Schaner waren die fleißigsten SVN-Punktesammler. So lag Nabern vor dem Abschlussdoppel mit 8:7 in Führung, doch die beiden Ex-Ohmdener Andreas Stiffel, der jetzt unter Schmerzen litt, und Uwe Mermi verloren gegen Moritz Stiefel/Christoph Cramer in drei Sätzen. "Letztendlich war dies nach einem 0:4-Rückstand ein Punktgewinn. Das Unentschieden ist ein gerechtes Ergebnis."

Eine 4:9-Heimniederlage leistete sich der SV Nabern II im Spiel der Kreisliga (Gruppe eins) gegen den TSV Wendlingen III. Überragender Naberner war Uwe Mermi mit Siegen gegen Fritz Russek und Sascha Weber. Markus Sauermann konnte noch ein Match gegen Florian Behrend gewinnen. Die Restspiele gingen dann aber mehr oder weniger deutlich an die Gäste. Mit Rang vier und 10:6 Punkten liegt Aufsteiger SVN II aber weiter im Soll.

In der Gruppe zwei hat der TSV Holzmaden die Tabellenführung übernommen. Im Derby bei den Abwehrstrategen des TTV Dettingen kam das Team um Mannschaftsführer Volker Schempp nach einer Spielzeit von drei Stunden zu einem hart erkämpften 9:6-Sieg. Sven Körner (TSVH) gewann seine Einzel gegen Thomas und Wolfgang Klein sicher, sein Mannschaftskamerad Alexander Rau hatte gegen Thomas Klein keine Chance. Manuel Drexler (25) gewann gegen die Dettinger Routiniers Eberhard Palm (51) und Friedemann Blankenhorn (43).

Holzmadens Siegpunkt holte Tobias König gegen Manfred Braun. In Hochdorf gewann der neue Tabellenführer mit 9:1. Lediglich Alexander Rau/Tobias König mussten gegen das Hochdorfer Duo Wolfgang Enderle/Matthias Wierer einen Punkt abgeben.

In der Kreisklasse A ging der TV Bissingen bei den TTF Neckartenzlingen III mit 0:9 sang- und klanglos unter. Allerdings musste das Team vom See ohne Jochen Hummel (Nummer eins), Jochen Kalischko, Markus Baumann und Thomas Schmid antreten. Der TTC Notzingen-Wellingen besiegte die zweite Mannschaft des TSV Weilheim mit 9:3. Dabei unterlag Harald Friedl gegen Jürgen Feger klar in drei Sätzen. In Bestform präsentierten sich die Notzinger Norman Zinser und Uli Kälberer mit jeweils zwei Einzelsiegen.