Lokalsport

Abfuhr statt Befreiungsschlag

Tischtennis-Landesligist VfL Kirchheim II hat seine Chance nicht genutzt, sich im Tabellenkeller etwas abzusetzen. Beim Gastspiel in Donzdorf II setzte es nach fast vier Stunden eine 7:9-Niederlage.

DONZDORF Es fing für den VfL an wie immer. Doppel eins mit Jürgen Raichle und Martin Hummel gewann und die zwei anderen Doppel mussten ihren Gegnern gratulieren. In den Einzeln wogte das Spiel bis zum 5:5 hin und her.

Anzeige

Jürgen Raichle verlor in einem guten Landesliga-Spiel gegen den starken Feder knapp, dafür spielte Haiko Trinkle an diesem Tag wieder deutlich stärker und ließ Wägerle keine Chance. Peter Schuler zeigte eine sehr gute Leistung und gewann gegen Funk im Entscheidungssatz knapp. Am Nebentisch hatte Rene Zimmermann gegen Geiger keine Chance. Kai Thalheim gewann sicher gegen Pichelbauer und Martin Hummel ließ sich das Spiel nach 1:0- und 6:2-Führung noch aus der Hand nehmen und unterlag.

Der zweite Durchgang begann wiederum mit einer Punkteteilung. Raichle gewann sicher gegen Wägerle und Trinkle verlor gegen Feder. Dann kam der Knackpunkt des Spiels, als in der Mitte beide Punkte verloren gingen. Dabei machte Zimmermann einmal mehr eine unglückliche Figur. Spannung kam nochmals auf, als "hinten" beide gewannen. Gegen Riemann zeigte Thalheim seine beste Saisonleistung.

Im Abschlussdoppel ging es sehr eng her, doch Raichle /Hummel schafften es nicht, in Satz zwei und drei einen 9:5- und 10:7-Vorsprung nach Hause zu bringen. Im letzten Vorrundenspiel bei Tabellenführer TB Untertürkheim hatte man beim 1:9 keine Chance. Die Gastgeber traten mit fünf Ausländern an und somit stand die VfL-Sechs von Anfang an auf verlorenem Posten. Den Ehrenpunkt holten Trinkle/Thalheim.

jr

TG Donzdorf II VfL II 9:7: Feder/Geiger Schuler/Zimmermann 3:0, Wägerle/Pichelbauer Raichle/Hummel 2:3, Funk/Riemann Trinkle/Thalheim 3:1, Wägerle Trinkle 0:3, Feder Raichle 3:1, Geiger Zimmermann 3:0, Funk Schuler 2:3, Pichelbauer Thalheim 1:3, Riemann Hummel 3:1, Wägerle Raichle 0:3, Feder Trinkle 3:1, Geiger Schuler 3:0, FunkZimmermann 3:1, Pichelbauer Hummel 1:3, Riemann Thalheim 2:3, Feder/Geiger Raichle/Hummel 3:0.