Lokalsport

Abstiegsgefahr wächst

Trotz der besten Saisonleistung gab es für die Badmintonspieler des VfL Kirchheim beim Rückrundenauftakt der Landesliga Mittlerer Neckar/Ostalb am Mittwochabend in der Ludwig-Uhland-Sporthalle nichts Zählbares: Gegen den Tabellenzweiten BV Esslingen 2 verlor die Mannschaft etwas unglücklich 3:5.

KIRCHHEIM Wider Erwarten begann das Spiel gegen die junge Esslinger Mannschaft mit zwei überraschenden VfL-Herrendoppelsiegen: Thomas Stark/Martin Stojan spielten wie aus einem Guss und siegten in zwei Sätzen. Die größere Überraschung gelang dem zweiten Herrendoppel Jürgen Fischer/Murat Karasoy, das in einem spannenden Spiel 2:1 (19:21, 21:17, 21:19) das BV-Doppel mit Jungtalent David Schreiner und Jan Straub niederrang. Keine Chance hatten die Damen. Heike Mutschler und die erstmals eingesetzte Chinesin Xie Dong unterlagen dem wohl stärksten Landesliga-Doppel Amelie Stolle/Karolin Bradkte.

Anzeige

Der sportliche Höhepunkt folgte mit dem zweiten Herreneinzel, in dem Martin Stojan die große Chance verpasste, den wichtigen dritten VfL-Punkt zu holen. In einem dramatischen Spiel unterlag der Kirchheimer gegen Jens Rauch 1:2 (22:20, 19:21, 18:21). Wenig Chancen hatte das VfL-Mixed mit Neuzugang Bin Yang und Xie Dong, während Murat Karasoy sein dritttes Herreneinzel klar dominierte und somit den dritten Punkt für Kirchheim beisteuerte.

Nochmals spannend wurde es im Dameneinzel mit Heike Mutschler (gegen Amelie Stolle) und im ersten Herreneinzel mit Thomas Stark (David Schreiner). Beide VfL-Spieler verloren den ersten Satz und stemmten sich jeweils im zweiten Satz gegen die drohende Niederlage. Mutschler verlor in der Verlängerung (23:25), Stark, leicht angeschlagen, holte zwar zum 18:18-Zwischenstand auf, unterlag dann aber mit 18:21. Das war das 3:5 die Kirchheimer Niederlage war besiegelt.

Fazit aus VfL-Sicht: Gut gespielt, aber erneut nicht gepunktet. Die Abstiegsgefahr in der Landesliga wird größer.

jf