Lokalsport

AC Catania scheitert im Endspiel

Der FC Frickenhausen wurde seiner Favoritenrolle gerecht: Beim 31. Aktiven-Hallenfußballturnier der TG Kirchheim besiegte der Landesligist den AC Catania Kirchheim mit 2:0. Die SF Dettingen belegten den dritten Platz.

KLAUS-DIETER LEIB

Anzeige

KIRCHHEIM Im Finale war der FC Frickenhausen für den AC Catania eine Nummer zu groß. In allen Belangen war der Landesligist das bessere Team und verteidigte mit einem verdienten 2:0-Erfolg seinen Titel. Für eine Überraschung sorgten die SF Dettingen, die bis ins kleine Finale vorstißen. Dabei waren die Dettinger noch nicht einmal in Bestbesetzung angetreten. Bis zum letzten Spiel musste der AC Catania Kirchheim warten, bis der Einzug ins Finale feststand. Spielertrainer Radovan Andric: "Ich hätte es schade gefunden, wenn das Torverhältnis den Ausschlag gegeben hätte."

Beim zweiten Teckvertreter TSV Jesingen II ließen zum Schluss die Kräfte nach. Der B-Ligist belegte "nur"den vierten Tabellenplatz in dieser Gruppe. Für die größte Überraschung sorgten die SF Dettingen im dritten Zwischenrundenspiel, als der große Favorit 1.FC Frickenhausen mit 3:2 besiegt wurde. Der SV Nabern schlug sich in dieser schweren Gruppe D tapfer und belegte am Ende den vierten Gruppenplatz. In der Gruppe A blieben in der Vorrunde mit dem TSV Owen und der TG Kirchheim II gleich zwei Teckvereine auf der Strecke. Die SF Dettingen sicherten sich erst durch ein Neunmeterschießen den dritten Platz, nachdem die Sportfreunde und der FSV Uhingen punkt- und torgleich abschnitten. Die Gruppe B beherrschten drei Teams: der AC Catania Kirchheim (ohne Niederlage), der Bezirksligist TSG Zell und etwas überraschend der B-Ligist Marsonija Frickenhausen. Wie nicht anders zu erwarten, dominierte Landesligist 1. FC Frickenhausen die Gruppe C. Einen starken Auftritt lieferte auch B-Ligist TSV Jesingen II. In fünf Spielen gab es nur eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Frickenhausen. Etwas enttäuschend war die Vorstellung der TG Kirchheim. Mit nur vier Punkten belegten die Gastgeber den fünften Tabellenplatz.