Lokalsport

A-Junioren verpassen Anschluss an den VfR Aalen

In der Verbandsstaffel kassieren die VfL-Fußball-Youngsters beim 1:2 die erste Saisonniederlage

Kirchheim. Gestern Nachmittag kurz nach 14 Uhr war die erste Saisonniederlage für die A-Junioren des VfL Kirchheim in der Verbandsstaffel perfekt. Die Teckstädter unterlagen dem FC Heidenheim 1:2. Dem Nachwuchs des Drittligisten gelang fast mit dem Schlusspfiff der spielentscheidende Treffer.

Anzeige

Bereits nach drei Minuten gelang dem FCH das erste Tor. Zwar belohnte Andre Kriks das VfL-Team für seine Bemühungen in der 81. Minute mit dem Ausgleich, doch zum Punktgewinn reichte dieses Tor letztendlich nicht. Verdient wäre jener auch nicht gewesen, denn die nach dem Führungstreffer defensiv eingestellten Gäste hatten wenig Mühe, gegen den zu langsamen Spielaufbau der Teckstädter den Vorsprung lange zu verteidigen.

So wurden seitens des VfL (zu) viele lange Bälle in die Spitze gespielt. Damit konnte der VfL nur selten torgefährlich werden. Mitte der zweiten Halbzeit hatte der FC Heidenheim die Entscheidung nach einem ihrer Konter auf dem Fuß, doch die Entscheidung wurde auf die letzte Minute vertagt. Durch die Niederlage verpassten die Kirchheimer fürs Erste den Anschluss an Tabellenführer VfR Aalen. sf

VfL Kirchheim: Schurr – Mayer (71. Prinz), Natsis, Huttenlocher, Guil­liard (51. Carmine) – Akin (71. Nickels), Forzano, Schulze (26. Colic) Gutmann, Kalfic – Kriks.