Lokalsport

Anfangselan verpufft

Die erste Herrenmannschaft des VfL Kirchheim hat in der Tischtennis-Verbandsklasse gegen den derzeitigen Tabellenführer aus Untertürkheim eine 3:9-Heimniederlage hinnehmen müssen. Nach gutem Auftakt in den Doppeln riss bei den Kirchheimern zu rasch der Faden.

KIRCHHEIM Nach der schmerzhaften Niederlage der vergangenen Woche gegen den Vorletzten aus Korntal, wollten die Kirchheimer dieses Mal eine bessere Figur abgeben. Äußerst motiviert gingen die Gastgeber in den Doppeln zu Werke. Das Kirchheimer Spitzendoppel Hummel/Braun konnte rasch einen klaren 3:0-Erfolg verbuchen. Die Niederlage von Hohl/Rohr gegen das mit Basaric/Dordevic stärkste Doppel der Liga war erwartet worden. Dennoch konnten die Kirchheimer über weite Strecken das Spiel offen gestalten. Axel Schorradt Kai Thalheim holten durch eine kämpferische Leistung den Punkt zum 2:1.

Anzeige

Mit dieser Führung im Rücken ging es in die Einzel. Klaus Hummel stand mit Dordevic ein äußerst unbequemer Abwehrspieler gegenüber. Eine Spielweise, die dem Kirchheimer bekanntermaßen nicht liegt, sodass die 1:3- Niederlage nicht unerwartet kam. Hohl fand gegen Basaric keine Mittel und verlor ebenfalls klar. Nach dem erstmaligen Kirchheimer Rückstand spielte Schorradt gegen Tsiliakas groß auf und stellte mit einem ungefährdeten Sieg den Ausgleich wieder her. Auch Rohr zeigte sich in guter Form, musste aber nach vier hart umkämpften Sätzen seinem Gegner gratulieren.

Nun lag es am hinteren Paarkreuz, das Spiel wieder offen zu gestalten. Doch sowohl Braun gegen den früheren ungarischen Nationalspieler Szeri als auch Thalheim gegen Scharnhorst, fanden kein geeignetes Mittel, um ihren Gegnern die Punkte abzuknöpfen. Beide verloren letztlich klar in drei Sätzen. Im zweiten Durchgang schaffte Hummel gegen Basaric trotz beherzten Kampfes lediglich einen Satzgewinn. Nachdem auch Hohl gegen Dordevic den Vorrundenerfolg nicht wiederholen konnte, lag es an Schorradt, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Doch auch er musste sich dem stark aufspielenden Papadopoulos zum 3:9-Endstand geschlagen geben.

Zum Saisonabschluss erwarten die Kirchheimer am 8. April den Absteiger aus Schwieberdingen in der Sporthalle beim Ludwig-Uhland-Gymnasium.

kt

Spielstenogramm (Kirchheim erstgenannt):

Hummel/Braun-Papadopoulos/Scharnhorst 3:0, Hohl/Rohr-Basaric/Dordevic 1:3, Schorradt/Thalheim-Tsiliakas/Szeri 3:2, Hummel-Dordevic 1:3, Hohl-Basaric 0:3, Schorradt-Tsiliakas 3:0, Rohr-Papadopoulos 1:3, Braun-Szeri 0:3, Thalheim-Scharnhorst 0:3, Hummel-Basaric 1:3, Hohl-Dordevic 0:3, Schorradt-Papadopoulos 0:3.