Lokalsport

Anschluss ans Mittelfeld verpasst

Der erhoffte Befreiungsschlag für den TSG Zell blieb aus: Durch die 0:3-Heimspielniederlage gegen den FC Uhingen steckt die Maier-Truppe weiterhin mitten im Abstiegskampf.

ZELL Bereits nach vier Minuten hatte die Partie ihren ersten Aufreger: Nachdem TSG-Stürmer Bruschat verletzt am Boden lag, erwartete jeder, dass Uhingens Soberka den Ball ins Aus spielen würde. Stattdessen bediente er mit einem langen Ball seinen Stürmer Sascha Martin, der seinem Gegenspieler davon eilte und den Ball über den verdutzten Keeper Jauß zum 0:1 ins Netz lupfte.

Anzeige

Die Gastgeber waren sichtlich geschockt und fanden fortwährend nicht zu ihrem Spiel. Die Folge waren klare Torchancen für Uhingen, die zu diesem Zeitpunkt schon höher hätten führen können. Mitte der ersten Halbzeit fingen sich die Zeller und hatten durch Schuhmacher und Zadka ebenfalls zwei klare Torchancen. Beide Male rettete ein Abwehrspieler auf der Linie. Moralischer Knacks für den TSG: Kurz vor der Pause schloss Uhingens Öcal einen schulmäßigen Konter zum 0:2 ab.

In der 63. Minute hatte Zells Goalgetter Heboyan die große Chance zum Anschlusstreffer. Sein Freistoß klatschte jedoch ans Lattenkreuz. Fünf Minuten später nutzte Sascha Martin eine erneute Unaufmerksamkeit der Zeller Hintermannschaft und entschied mit einem platzierten Flachschuss zum 0:3 das Spiel. Die Gastgeber gaben jedoch nicht auf, hatten noch gute Gelegenheiten, das Ergebnis zu mildern. Doch entweder die Latte oder der gut aufgelegte FC-Keeper Ossner verhinderten den Anschlusstreffer. Somit verpasste der TSG Zell den Anschluss ans Mittelfeld und steckt weiterhin mitten im Abstiegskampf.

opr

TSG Zell:

Jauß Wahler, Juric, Bader, (63. Costiuk), Paschalidis Heboyan, Zadka, Dietl, Nies Schumacher, Bruschat.FC Uhingen:

Ossner Schraml, Soberka, (66. Ferreri), Dadaj, Menzel Hoffmann, Fischer, Schörstädt, Zwicker Martin, Öcal (56. Mürdter).Tore:

0:1 Martin (4.), 0:2 Öcal (45.), 0:3 Martin (71.).Gelbe Karten:

Wahler, Nies, Paschalidis Soberka, Fischer, DadajSchiedsrichter:

Bernd Birkenmaier (Giengen)Zuschauer:

150.