Lokalsport

"Arbeit macht Spaß"

KIRCHHEIM VfL-Fußball-Trainer Michael Rentschler beantwortete beim Besuch der Teckboten-Sportre-

THOMAS PFEIFFERdaktion nicht nur Fragen speziell zum Verein, sondern auch zu aktuellen Schlagzeilen. Hier eine Auswahl.Michael Rentschler über: . . . den Schiedsrichterskandal: "Sicherlich ist für den deutschen Fußball ein schwerer Imageschaden entstanden. Der Fall zeigt aber auch eine gewisse Unfähigkeit der Funktionäre: Der Fußball reagiert immer nur auf solche Skandale anstatt rechtzeitig selbst zu agieren und manche Dinge damit im Vorfeld im die richtigen Bahnen zu lenken.". . . Robert Hoyzer: "Der Mann gehört bestraft gerecht bestraft von Juristen, die das richtige Maß finden. Was mich am meisten stört, ist, dass Hoyzer in Talkshows auftritt und langsam zum Medienstar wird.". . . Borussia Dortmund: "Es geht darum, dass klare Regeln gefunden werden, klare Vorgaben, an die sich alle halten. Für Dortmund sollte es Konsequenzen geben. Nichtsdestotrotz haben wir hier in Deutschland, was den wirtschaftlichen Bereich des Fußballes anbelangt, ein krankes System. Man müsste es überdenken.". . . Trainingsbedingungen: "Im Sommer waren die Trainingsbedingungen für den VfL in Kirchheim schlichtweg katastrophal. Inzwischen hat sich die Situation gebessert, aber von guten Bedingungen sind wir noch weit entfernt. Eigentlich bräuchten wir hier in Kirchheim ein richtiges Sportplatzmanagement.". . . Erfolge: "Wenn es nach mir ginge, würde ich junge Talente an Schulen sei es im sportlichen, musischen oder sonstigen Bereich getrennt fördern, damit ihre Begabung weiter vervollkommnet wird. So kämen wir in Deutschland einen Schritt voran.". . . den Spaßfaktor beim VfL: "Vieles liegt noch im Argen hier, doch die Arbeit macht mir Spaß. Und: Wir haben als Mannschaft zusammen Spaß. In letzter Zeit ist die Mannschaft noch enger zusammengerückt. Das Trainingslager in Thüringen war ein positiver Baustein."

Anzeige