Lokalsport

Auf achtbares Remis folgt Niederlage

Mit einem 4:4 gegen den Spitzenreiter SG Geislingen/Altenstadt und einer 3:5-Niederlage gegen den bisherigen Tabellenletzten, TS Esslingen, kehrten die Badmintonspieler des Verbandsligaaufsteigers VfL Kirchheim vom Auswärtspieltag zurück. In der Kreisliga Esslingen war der VfL Kirchheim II mit 6:2 in Echterdingen erfolgreich.

GEISLINGEN / ESSLINGEN Das Spiel beim Spitzenreiter in Geislingen begann äußerst positiv aus Sicht der Kirchheimer. Neben dem Zweisatz-Sieg des ersten Herrendoppels Thomas Stark/Martin Hauser, überraschte das zweite Doppel Antonio Abrantes/Martin Stojan mit einem hart erkämpften 15:10, 1:15, 15:10-Erfolg gegen die Geislinger Steffen Heinrich/Rolf Krätschmer. Im Damendoppel blieben Ursel Hildebrandt und Elke Deufel erneut nur zweiter Sieger. Auch im Dameneinzel hatte Ursel Hildebrandt ihre Probleme und verlor in zwei Sätzen gegen Carmen Jüngling. Das gleiche Schicksal ereilte auch das Kirchheimer Mixed Elke Deufel/Martin Hauser. Thomas Stark machte seinem Namen alle Ehre und erkämpfte für Kirchheim gegen Erik Müller im zweiten Herreneinzel einen 15:13, 15:12-Erfolg zum 3:3-Ausgleich. Keine Chance hatte diesmal Martin Stojan, der gegen den starken Geislinger Florian Maier glatt in zwei Sätzen unterlag. Vor dem Spitzeneinzel zwischen Antonio Abrantes gegen Steffen Heinrich lag der VfL 3:4 zurück. Abrantes legte los wie die Feuerwehr und gewann den ersten Satz mit 15:3. Nach einem Durchhänger im zweiten Satz konnte Abrantes im dritten Satz das 4:4-Unentschieden für den VfL sichern.

Anzeige

Mit dieser Empfehlung fuhr man nach Oberesslingen zum Angstgegner TS Esslingen. Wie befürchtet, waren die Esslinger, nachdem sie noch bei keinem Spiel in dieser Saison in Normalbesetzung angetreten waren, diesmal fast komplett. Nach den Doppeln sah es noch ganz gut für den VfL aus. Mit der besten Saison-leistung hatten Stark/Hauser die Esslinger Hopp/Sassenscheidt in drei Sätzen mit 8:15, 15:11, 15:9 niedergerungen. In zwei Sätzen blieb das Damendoppel Hildebrandt/Deufel ebenfalls siegreich, während Abran-tes/Stojan nicht an die Leistung in Geislingen anknüpfen konnten und glatt verloren. Nachdem neben Ursel Hildebrandt auch das umgestellte Mixed Deufel/Stojan verlor, waren die Esslinger wieder vorne. Thomas Stark krönte seine gute Leistung mit einem 15:13, 15:1-Sieg gegen Ulrich Pfohe und sorgte nochmals für den Ausgleich. Doch Antonio Abrantes musste seinen schweren Spielen in Geislingen Tribut zollen und verlor in drei Sätzen gegen seinen Gegner. Ebenfalls kein Land sah Martin Hauser, der im letzten Einzel mit der 10:15, 4:15-Niederlage gegen Martin Wenzl die 3:5-Niederlage der Teckstädter besiegelte. Damit ist der VfL auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen. In zwei Wochen steht das Gastspiel beim neuen Spitzenreiter BG Bietigheim-Bissingen an. Keine leichte Aufgabe, ebenso wie das zweite Spiel beim FV Kornwestheim, mit dem die Vorrunde dann abgeschlossen wird.

In der Kreisliga Esslingen kam der VfL Kirchheim II zu einem klaren 6:2-Erfolg gegen den TV Echterdingen. Alle Doppel gingen klar an die Kirchheimer. Murat Karasoy und Wolfgang Olschewski sorgten mit ihren Siegen im Einzel für weitere Punkte. Im abschließenden Mixed stellten Maren und Jürgen Fischer den 6:2-Endstand her. Somit steht das Team auf dem dritten Platz der Tabelle und kann beruhigt dem Duell am kommenden Spieltag gegen den TSV Wendlingen II entgegensehen.

jf