Lokalsport

Auf dem Wegzum Klassenerhalt

KIRCHHEIM Mit der Hinrunde in der Basketball-Oberliga können die Damen des TSV Jesingen zufrieden sein. Trotz des Weggangs der besten Scorerinnen steht der TSV nach der Hinrunde auf Platz fünf. Die jungen Spielerinnen, die im Vorjahr noch überwiegend in der U18 zum Einsatz kamen, konnten die Lücke schließen. Im Pokal gelang gar eine Überraschung, als der TV Konstanz in einem dramatischen Spiel aus dem Rennen geworfen wurde.

Anzeige

Einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt will der TSVJ am Sonntag gegen Schwenningen unternehmen. Um 15 Uhr gastiert der Aufsteiger in den Lehenäckern. Die KGJ tut sich im ersten Oberligajahr deutlich schwerer als die Jesinger im Jahr zuvor. Dem Team um die Schwenninger Vereinspräsidentin Christine Schell-Deking gelangen bisher nur zwei Siege, jeweils gegen Abstiegskonkurrenten. In der Vorrunde genügte Jesingen eine gute Serie im zweiten Viertel, um den Sieg zu sichern. Morgen müssen die Gastgeberinnen jedoch auf die beste Akteurin des Hinspiels, Luise Büchele, verzichten. Ebenfalls verletzt fehlen wird Nora Müllner.

Nach dem Spiel findet die Oberliga-Partie der U18 gegen Konstanz statt. Das Hinspiel gewann der Jesinger Nachwuchs mit nur fünf Spielerinnen mit dreistelligem Ergebnis. Durch die beiden Ausfälle, die auch die Damen belasten, ist das Team erneut deutlich dezimiert. Dadurch werden einige U16-Spielerinnen wieder Oberligaluft schnuppern können, um zu erfahren, was sie nächstes Jahr erwartet.

fjr